Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
facebook YouTube

News

Schützenfest soll ein Volksfest sein

Neues Festprogramm der Bürgerschützengilde Selm-Beifang

Ein Selmer Traditionsverein mit einer langen Geschichte aus fast 3 Jahrhunderten möchte ebenfalls seine Wandlungsfähigkeit und Modernität beweisen.

Am Freitag den 8. Juli ist es soweit:

Das Schützenfest der Bürgerschützengilde Selm-Beifang 1735 e.V. findet erstmalig in neuer Festfolge von Freitag bis Sonntag den 10. Juli statt. Somit kann bereits ab Freitag im Festzelt gefeiert und getanzt werden und zudem braucht niemand am Montag seine Termine verschieben. Wie der Vorstand betont, erhofft man sich hiervon einen positiven Effekt auf die Freizeitplanung nicht nur der Mitglieder, sondern auch der befreundeten Gastvereine.
Für die am Wochenende hoffentlich zahlreich erscheinenden Bürger der Stadt Selm, wird es nun auch einfacher, das sicher spannende Vogelschießen zu verfolgen, da dieses nun am Samstag sein wird. „Der Entwicklung, von einem Fest für die Schützen hin zum Schützenfest mit Volksfestcharakter, sollte damit nichts im Wege stehen“, so der Vorstand.
Eine weitere Neuerung ist der diesjährige Standort des Festzeltes. Dieses wird nun auf der Vogelwiese Henke/Unstedde im Kreuzkamp aufgebaut, weil der Willy-Brand-Platz vor dem Bürgerhaus als Parkraum während der Bautätigkeiten am neuen Verbrauchermarkt ausgewiesen ist. Wenn man jetzt schon am Freitag- und Samstagabend das kultivierte Tanzbein schwingen oder zu aktuellen Partyhits “abrocken“ könne, so wolle man auch 2 Bands engagieren betont der Vorstand weiter. Das beide Bands jeweils eine Frontfrau als Sängerin haben, soll wohl auch der Gleichberechtigung geschuldet sein, denn bei den Beifanger Schützen hat man jetzt nicht nur eine offizielle Frauenkompanie gegründet, sondern die Frauen sollen und dürfen sich ausdrücklich die Regentschaftswürde erkämpfen. Die Männer wollen aber unbedingt dagegen halten wie man hört.
Für Hüpfburg, Kaffee und Kuchen, kalte und warme Speisen sowie Getränke ist gesorgt. Laut Vorstand muss jetzt nur noch die Selmer Bürgerschaft zahlreich erscheinen und das Wetter mitspielen. Aber das große Festzelt auf der Wiese wird ja nicht nur die Sonne sondern auch den Regen abhalten können.

Olaf Losbrodt
2. Vorsitzender

Eintrag vom: 29.06.2011