OK

Cookies auf unserer Seite.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

facebook YouTube

Schützenfest 2017

  

 3-Tage -Schützenfest

„Wir wollen Schützenfest feiern (jedes Jahr) 3 Tage lang…“

Der Song „Wir wollen Schützenfest feiern…“ hallte am Freitag und Samstag mehrmals durch die großen Boxen im Festzelt und zeigte, wie sehr die Schützinnen und Schützen Lust auf dieses Fest hatten. Aber fangen wir einmal vorne an. Bereits die Vorbereitungen in den Wochen vor dem großen Fest machten Vorfreude auf ein tolles Event. Der Generalausmarsch mit einer Sommernachtsparty im kleinen Festzelt zwei Wochen vor dem Schützenfest galt aus Auftaktveranstaltung für die ganz große Party. Seitdem dominierte die Lust auf Schützenfest bei den Mitgliedern des Vereins. Viele fleißige Helferinnen und Helfer waren beim Fahnen aufhängen, Thronwagen schmücken und herrichten der Festwiese dabei und sorgten für das passende „Schützenfest-Feeling“.

Den Auftakt zum Highlight des Jahres machte am Schützenfestfreitag die Kranzniederlegung am Ehrenmal. Oberst Norbert Homann erinnerte an Opfer von Krieg und Gewalt und mahnte die Mitglieder auch vor aktuellen gewaltbereiten Tendenzen und Bewegungen. Bei gutem Wetter zog der Tross bestehend aus Schützinnen und Schützen der jeweiligen Kompanien und dem Spielmannzug der Freiwilligen Feuerwehr Selm zum Festzelt auf der Schützenwiese Henke/Unstedde. Dort angekommen feierten alle zusammen unter dem Thema „Was die Schützen schützen“ einen ökumenischen Gottesdienst. Dieser wurde von Pfarrer Lothar Sonntag, Diakon Antonius Sandmann und der MGV Sängervereinigung Selm 1897 e.V. zelebriert. Als Erinnerung erhielten alle Mitglieder am Schluss des Gottesdienstes einen Schutzengel, der sie besonders in den kommenden Tagen beschützen sollte. Anschließend hieß es nach ein paar Gruß- und Dankesworten „startfrei“ zum Partymarathon. DJ und Animateur Andreas Büscher sorgte gekonnt dafür, dass die Tanzfläche des Festzeltes dauerhaft voll war und auch die ein oder andere Box als Tanzpodest genutzt wurde. Die Party für das scheidende Königspaar Jutta und Dietbert Steiner sowie ihrem Hofstaat war stimmungsmäßig nicht zu toppen. Der Hit „Wir wollen Schützenfest feiern, jedes Jahr drei Tage lang“ sorgte besonders bei den Jungschützen für Ekstase und regelrechte Ausraster im positiven Sinne. Ein gelungener Beginn, so fiel das Resümee des ersten Tages aus.

Der Schützenfestsamstag trug am Ende den Titel „Nervenkrimi der Extraklasse“. Der Tag begann zunächst mit einem tollen Frühstück im Vereinslokal „Selmer Hof“. Anschließend ging es dann wieder Richtung Festwiese, wo uns eines der spannendsten Schießen der Bürgerschützengilde bevorstand. Das Schießen begann um 12 Uhr und folgte einem festen Ablauf. Zuerst hatte der Vorstand seine Ehrenschüsse abgegeben und alles schien zeitlich gesehen, gut zu funktionieren. So fielen die Insignien nach und nach (Krone: Dominik Rudolf, Apfel: Wilhelm Bröer, Zepter: Olaf Losbrodt, linker Flügel: Wilfried Gremme, rechter Flügel: Ludger Spinn). Die Festwiese füllte sich schnell, viele Bürgerinnen und Bürger, Familienmitglieder und Nachbarn der Vereinsmitglieder stellten sich auf ein großes Finale ein. Und genau dieses sollte es in sich haben. Es kristallisierte sich schnell heraus, dass die drei Schützenbrüder Roland Bolle, Günter Lautenschläger und Heiko Möller den Rest des Vogels von der Stange holen wollten. Keiner wusste zu Beginn des Finales, dass es ein Nervenkrimi über sechs Stunden werden würde. In den letzten 1,5 Stunden des Schießens hätte bei jedem Treffer der Vogel fallen können. Die psychische Belastung sah man den Dreien regelrecht an. Und auch den Zuschauern, unter denen sich auch die Majestäten Paare der befreundeten Schützenvereine aus Selm und Bork befanden, war die Anspannung deutlich anzumerken. Nach dem 1180. Schuss beendete Günter Lautenschläger (endlich) den Krimi, ließ sich als Kaiser der Gilde feiern und kommt mit diesem Schießen in die Geschichtsbücher der Bürgerschützengilde. Nach einer verkürzten Proklamation versammelten sich alle Mitglieder des Vereins, der Spielmannzug und natürlich das Kaiserpaar Günter Lautenschläger und Cornelia Lessmöllmann samt Hofstaat vor dem Festzelt. Im Zelt warteten bereits die befreundeten Schützenvereine vom Männerring Netteberge, aus Ondrup-Westerfelde, St. Fabian und Sebastian und Stephanus Bork. Nach einigen Gruß- und Glückwunschworten stand Teil zwei des Partymarathons mit DJ Andreas Büscher an. Letztgenannter brauchte natürlich nicht viel Zeit, um die Tanzfläche wieder zu füllen und für Topstimmung zu sorgen. So feierten das Kaiserpaar und alle anwesenden „Partybiester“ bis in die frühen Morgenstunden.

Der Schützenfestsonntag begann wie üblich um 7 Uhr mit dem Wecken des Kaiserpaares und Vorstandes durch den Spielmannzug der Freiwilligen Feuerwehr, Dietbert Steiner und Karl-Josef Sobbe. Nach einem gemütlichen Frühstück für Offiziere, Vorstand, Kaiserpaar und Hofstaat wurde die stationierte Wache am Vereinslokal „Selmer Hof“ abgenommen. Anschließend fanden beim Frühschoppen Ehrungen und Beförderungen statt. Oberst Norbert Homann sorgte für den einen oder anderen Lacher im gut gefüllten Vereinslokal. Nach einer kurzen Pause trafen sich alle Mitglieder zum letzten Akt des diesjährigen Schützenfestes. Für das Kaiserpaar stand der Festumzug auf dem Programm. In einer Kutsche wurden Günter und Conny sowie der Adjutant Heiko Möller mit Frau Martina durch Beifang „kutschiert“, gefolgt von Cabrios mit dem Hofstaat und der Gipsvogelkönigin Michelle Bolle. Unseren Verein unterstütze das Selmer Blasorchester und abermals der Spielmannzug der Freiwilligen Feuerwehr Selm. Die Bürgerschützengilde St. Stephanus Bork nahm als Gastverein mit vielen Schützinnen und Schützen sowie dem Spielmannzug „Klingendes Spiel“ aus Seppenrade teil. Nach dem Umzug fanden der traditionelle Fahnenschlag und der große Zapfenstreich am Festzelt statt. Langsam klang der Tag mit einem Kaffeetrinken, einigen Kaltgetränke und netten Gespräche bei sommerlichen Temperaturen auf der Schützenwiese aus.

Ein großer DANK gilt allen Mitgliedern und Organisatoren des Vereins, den Gastvereinen, Mitwirkenden und besonders dem Spielmannzug der Freiwilligen Feuerwehr Selm, der viele, viele Stunden mit großer Frauen- und Mannstärke unser Fest unterstützte, immer für Stimmung sorgt und bei uns nicht fehlen darf!

Im Namen des Vorstandes,

Stephan Schröer -Geschäftsführer-

Ehrungen

25 Jahre:    Helmut Jahnke und Wilhelm Bröer

40 Jahre:    Nikolaus Brosterhaus, Karl-Friedrich Krampe, Jürgen Lachniet, Franz- Josef Naber
                    und Ludger Spinn

50 Jahre:    Adolf Temming, Willy Druskat, Dr. Heinrich Lierz 

Beförderungen

Wache:      Jan-Niklas Möller

Fahne:        Dominik Rudolf, Gary Schroeder, Patrik Rudolf, Hendrik Quast 

Damenkompanie:  Nicole Rudorf, Heike Frühof, Cornelia Lessmöllmann,
                                 Bettina Schwab-Losbrodt  

2.Kompanie:  Benedikt Althoff, Andreas Jäger, Thomas Kaim, Dirk Mahlstedt, Andre Thewes,
                        Maximilian Lautenschläger, Norbert Meinert, Heiko Möller, Christian Beck,
                        Thomas Katthöfer, Andre Groß, Königspaar, Lothar Frühof, Ralf Rudolf,
                        Malte Bock, Tobias Grieger, Markus Müller, Willi Wenner, Michael Tembaak,
                        Rolf Prott, Herbert Müller, Frank Stumpe, Helmut Ruhoff, Sven Kuhnigk,
                        Willi Isermann, Michael Horstmann, Dirk Hollberg und Wolfgang Völxen

 

 Grußworte vom Oberst Norbert Homann zum Schützenfest

Sehr geehrte Gäste, liebe Bürgerinnen und Bürger, Schützenschwestern und Schützenbrüder!

Nach arbeitsreichen und vorbereitenden Wochen sind wir nun bereit unser Schützenfest 2017 in althergebrachter und traditioneller Weise zu feiern. Alle drei Jahre freuen wir uns auf dieses große Fest. Ich möchte mich auf diesem Wege recht herzlich bei all denen bedanken, die zum Gelingen des Festes beitragen werden. Voll Stolz und Freude blicken wir auf eine 282 jährige Vergangenheit zurück. Ein Zeichen dafür, dass wir das Erbe unserer Väter von Generation zu Generation gewahrt haben. Liebe Neubürger, lernen Sie uns kennen, feiern und schließen Sie Freundschaften mit uns. Toleranz und Harmonie stehen bei uns Schützen an erster Stelle. Danke sage ich all den Schützenbrüdern und Schützenschwestern für die viele ehrenamtliche Arbeit in unserer Gilde. Feiern sie alle mit uns das Schützenfest in Freude, Gemeinschaft und Frohsinn, damit es allen in guter Erinnerung bleibt. All denen, die aus privaten oder gesundheitlichen Gründen an unserem Fest nicht teilnehmen können, wünsche ich alles Gute. Zu allen Veranstaltungen an den drei Festtagen lade ich die Bevölkerung unserer Stadt recht herzlich ein.

Mit Schützengruß

Oberst   Norbert Homann

 

 

 Programm

Freitag, 07. Juli 2017

17:30 Uhr            Antreten der Gilde am Vereinslokal „Selmer Hof“
18:00 Uhr            Kranzniederlegung am Ehrenmal
19:00 Uhr            Ökumenischer Gottesdienst im Festzelt unter Mitwirkung vom MGV 
                              “Sängervereinigung“ Selm 1897 e.V.
20:00 Uhr            Mega Party mit DJ-Büscher

 

Samstag, 08. Juli 2017

09:00 Uhr            Frühstück der Gilde im Vereinslokal „Selmer Hof“
10:30 Uhr            Abmarsch zur Festwiese „Henke/Unstedde“
12:00 Uhr            Beginn des Vogelschießens
16:00 Uhr            Proklamation des neuen Königs                               
                              Antreten des neuen Königspaares mit Hofstaat mit  
                              Vorbeimarsch und Fahnenschlag
20:00 Uhr            Festball zu Ehren des neuen Königspaares mit DJ-Büscher

 

Sonntag, 09. Juli 2017

07:00 Uhr            Wecken
10:45 Uhr            Antreten der Gilde am Vereinslokal „Selmer Hof“   
                              Frühschoppen, Ehrungen und Beförderungen
13:30 Uhr            Antreten der Gilde am Festzelt „Henke/Unstedde“      
                              Empfang der auswärtigen Vereine    
                              Großer Festumzug, Vorbeimarsch, Fahnenschlag und „Großer Zapfenstreich“
17:00 Uhr            Begrüßung der Festgäste und der Festteilnehmer im Festzelt.  
                             Anschließend: gemütlicher Ausklang

 

09.06.2017 Vogelvorstellung

Heute wurde im Garten vom Königsadjudanten Karl-Josef Sobbe, bei schönstem Wetter der Vogel für unser Schützenfest vom 07.07.-09.07. 2017 vorgestellt. Dietbert und Jutta Steiner haben dazu alle Vorstandsmitglieder eingeladen.