Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
facebook YouTube

News

Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung

Günter Lautenschläger begrüßte um 20:00 Uhr 73 Schützen und Schützinnen zur Jahreshauptversammlung im Selmer Hof. Nach Bekanntgabe der Tagesordnung wurde den verstorbenen Schützen Willi-Otto Bock, Rudi Harmuth, Werner Jahn, Ludwig Heitmann und Adolf Kolbinger in einer Schweigeminute gedacht. Leider gab es nur eine Neuaufnahme. Herbert Müller wurde in der Gilde begrüßt und sofort von Helmut Jahnke mit einer Jacke versorgt. Nach der Verlesung des Protokolls der Herbstversammlung und des Jahresberichtes vom Schriftführer Egbert Kemler, erhielten die Anwesenden von Carola Florczak einen Einblick in die Kasse. Diese ist recht gut für das anstehende Schützenfest gefüllt. Günter Lautenschläger bedankte sich in seinem Bericht bei allen Aktiven die sich in die Vereinsarbeit einbringen. Besonders wurde Karl-Josef Sobbe erwähnt, da er die Restauration der Vogelstange bravurös erledigt hat. Sie soll nun 20 Jahre halten. Zum bevorstehenden Schützenfest konnten nur wenige Angaben gemacht werden. Einbringen wird man sich zum Stadtfest. Hier übernimmt Helmut Jahnke die Planung. Die Pokale vom Vereinsschießen im Januar wurden von Paul Böcker überreicht. Den Selm-Optik-Pokal stehend Aufgelegt gewann Heiko Tauferner, den Fernsehhaus-Krampe-Pokal gewann Hermann Assenkamp. Gestiftet wurde dieser Pokal von Michael Krampe, der ließ sich Entschuldigen und Vater Karl Krampe überreichte den neuen Pokal. Den Damenpokal gewann Elfi Assenkamp zum wiederholten Mal. Nach einer Stärkung beim gemeinsamen Essen berichtete Dennis Nessler noch über die Planung des Turnieres der Selmer Vereine am 8. August auf Netteberge. Um 22:30 Uhr beendete Günter Lautenschläger nach diskusionsreicher Versammlung diese.

Eintrag vom: 08.03.2014