Wir verwenden Cookies, um bestimmte Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie auf unserer Website weitersurfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Mehr Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
facebook YouTube

News

Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung

Der 1.Vorsitzende Günter Lautenschläger begrüßte um 20:10 Uhr 62 Schützen und Schützinnen zur Jahreshauptversammlung im Vereinslokal „Selmer Hof“ mit einem dreifachen „Gut Schuss“. Anschließend wurde auch der amtierende König Dietbert Steiner und Gipsvogelkönig Stefan Appel begrüßt. Nach der Bekanntgabe der Tagesordnung, ohne Einwände, wurde den verstorbenen Schützen: Hubertus Pohl, Fritz Krampe, Otto Käbe, Willi Uphoff, Maria Lautenschläger, Walter Hagemann, Heinrich Hüning und Alfred Meermann in einer Schweigeminute gedacht. Zwei Neuaufnahmen wurden verlesen, Carsten Biernath und Dominik Rudolf verstärken nun unseren Verein. G. Lautenschläger verkündete stolz „somit haben wir 211 neue Mitglieder“. Nach der Verlesung des Protokolls der Herbstversammlung und des Jahresberichtes 2014 vom Schriftführer Egbert Kemler, erhielten die Anwesenden von Carola Florczak einen Einblick in die Vereinskasse. Diese ist nach dem Schützenfest fast leer. Da die Kosten jedes Jahr steigen wurde vom Vorstand eine Erhöhung des Mitgliederbeitrages um 10,-€ (83 cent pro Monat) vorgeschlagen. Dieser wurde von der Versammlung einstimmig beschlossen. G. Lautenschläger merkte an „jetzt hab ich `ne Gänsehaut, dachte nicht das der Vorschlag so angenommen wird“. Die letzte Erhöhung war im Jahre 2002 nach der Euro Einführung. Nun waren Wahlen in den Vorstand der nächste Punkt auf der Tagesordnung. Zur Wahl standen 2. Vorsitzender, Schriftführer und 2 Beisitzer. Egbert Kemler stand nicht mehr als Schriftführer zur Wahl. Hier wurde Susanne Groß vorgeschlagen, sie war aber noch zu diesem Zeitpunkt Beisitzerin. Den Posten soll Jendrik Steiner übernehmen, verkündete Lautenschläger. Da es keine weiteren Vorschläge gab, wählte man im Block beide Kandidaten einstimmig. Die anschließenden Offizierswahlen wurden schnell beendet, da alle weiter machen wollen. Oberst Norbert Homann merkte aber schon einmal an, das er 2018 seinen Posten zu Verfügung stellt. Nach 51 Jahren Vorstandsarbeit hätte er seine Rente verdient. Interessenten auf den Posten des Oberst können sich bei ihm melden und er werde diese dann einarbeiten. Nach einer Stärkung beim gemeinsamen Essen wurden die Pokale vom vereinsinternen Pokalschießen von Paul Böcker verliehen. Der Selmer-Optik-Pokal stehend aufgelegt ging an Egbert Kemler, den Fernsehhaus-Krampe-Pokal gewann Paul Böcker. Den Damenpokal, gestiftet von Ilse Regelski) gewann zum dritten Mal Elvi Assenkamp, den Sie nun behält. Susanne Groß stiftet den neuen Damenpokal, verkündete Paul Böcker. Nach der Wiederwahl des Vereinslokales „Selmer Hof“ wurden die zukünftigen Termine verlesen. Der Punkt verschiedenes war der letzte Punkt der Tagesordnung, hier wurden zwei, drei Themen besprochen. Ein Thema waren Beförderungen die am Schützenfestsonntag nicht durchführt werden konnten. Befördert wurden: Sabine Rudolf zur Gefreiten, Ralf Rudolf zum Obergefreiten, Hermann Assenkamp zum Unteroffizier und Josef Kuhnt zum Feldwebel. Dann konnte die Versammlung rekordverdächtig um 22:00 Uhr beendet werden.

Eintrag vom: 15.03.2015