OK

Cookies auf unserer Seite.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

facebook YouTube

2011

09.01.2011
Die Schießgruppe informiert

Die Schießgruppe der 3. Kompanie informiert das es im Jahr 2011 eine Änderung der Schießzeiten gibt.
Es wird nur noch am 1. und 3. Sonntag im Monat geschossen. Auch hier sind wie immer alle Mitglieder der anderen Kompanien herzlich willkommen. Weitere Schießtermine unter dem Link Termine.

28.01.2011
Pokalschießen der Gilde

Am 28. Januar trafen sich die Schützenbrüder und -schwestern zum alljährlichen Pokalschießen auf den Schießstand der Gaststätte Selmer Hof. Es nahmen in diesem Jahr auch viele diese Gelegenheit war, ihre Schießkünste unter Beweis zu stellen. Bei den Schützen unter 45 Jahren (Reinhard Regelski-Pokal) und den Schützen über 45 Jahren (Fernsehhaus Krampe-Pokal) standen ziehmlich schnell die Sieger fest. Bei den Schützinnen (Ilse Regelski-Pokal) mußten drei Damen ins stechen, hier setzte sich eine Schützin mit zwei Ringen vorsprung durch. Die Siegreichen Schützen werden am 12. März, zur Jahreshauptversammlung, ihre Pokale in Empfang nehmen können.
Reinhard Regelski Pokal mit 86 Ringen, stehend Aufgelegt: Egbert Kemler
Fernsehhaus Krampe Pokal mit 99 Ringen, sitzend Aufgelegt: Paul Böcker
Ilse Regelski Pokal mi 98 Ringen, sitzend Aufgelegt: Michelle Bolle

12.03.2011
Jahreshauptversammlung

Zur Jahreshauptversammlung trafen sich die Mitglieder im Vereinslokal „Selmer Hof“. Hier begrüßte der 1.Vorsitzende Helmut Jahnke 84 Mitglieder, darunter auch 23 Schützenschwestern. Die im Jahre 2003 gegründete Damengruppe, wurde in diesem Jahr zur Damenkompanie. Kompanieführerin wurde Marina Bolle, die leider krankheitsbedingt fehlte.
Für ihre 25-jährige Vereinszugehörigkeit wurden drei Mitglieder von Helmut Jahnke geehrt. Klaus Göbel und Hubertus Pohl nahmen die Glückwünsche persönlich entgegen. Rolf Prott war aus Krankheitsgründen nicht anwesend. Im Anschluss nahmen die Gewinner des Pokalschießens vom Januar ihre Pokale in Empfang.
Helmut Jahnke verkündete Änderungen beim Ablauf des Schützenfestes 2011.
Das diesjährige Schützenfest findet nicht auf dem Willy-Brandt-Platz statt, sondern auf der Festwiese Henke-Unstedde. Die Bürgerschützengilde feiert 2011 zum ersten Mal von Freitag bis Sonntag.

11.04.2011
3. Vergleichsschießen Selmer Vereine

Zum dritten Vergleichsschießen trafen sich die Schützenvereine  Selm-Beifang, Fabian u. Sebastian und Ondrup-Westerfelde, die auch Ausrichter in diesem Jahr waren, bei der Familie Mors.
Bei den ca. 120 Schützen  herrschte beste Stimmung. Man traf sich in lockerer Runde mit Schützenmütze und herrlichem Wetter.  Die gastgebende Familie Mors ermöglichte trotz Großbaustelle einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Die Versorgungslage mit Getränken und Grillgut verlief  bis in den frühen Morgenstunden bestens. Bester Verein war in diesem Jahr wieder Fabian und Sebastian mit 481 von 500 Ringen. Die Plätze getauscht haben Ondrup-Westerfelde auf Platz zwei mit 479 und Selm-Beifang auf drei mit 469 Ringen.
Beste Einzelschützen nach dem Stechen wurden: Franz-Josef Schwenke (Fabian u. Sebastian), Benedikt Reher (Ondrup-Westerfelde) auf Platz zwei und auf Platz drei Jürgen Holz (Selm-Beifang).
Bilder der Veranstaltung können in der „Bildergalerie“ bewundert werden.

19.06.2011
Neuer Gipsvogelkönig strahlt auch bei Regen

Neuer Gipsvogelkönig des Beifanger Schützenvereines ist Norbert Kriesch. Beim 673. Schuss fiel der Rest des stattlichen Vogels von der Stange. Er nahm seine Lebensgefährtin Birgit Rudolf zur Königin.
In diesem Jahr hatten die Beifanger kein Glück mit dem Wetter. Doch auch der Regen hielt die Schützen nicht vom Schiessen ab. Eine Schiesspause von einer halben Stunde nahmen die Schützen mit Humor. Die Stimmung war bis in den Abend gut. So ist der Generalausmarsch vor dem Fest zwar verregnet, aber trotzdem gelungen.

20.06.2011
Grußwort zum Schützenfest vom Oberst Norbert Homann

Liebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

die Bürgerschützengilde Selm-Beifang 1735 e. V. hat allen Grund – gemeinsam mit der Selmer Bevölkerung – von Freitag, 8. Juli bis Sonntag, 10. Juli ihr diesjähriges Schützenfest zu feiern.
Wie in den vergangenen Jahren so wollen wir auch in diesem Jahr mit den Selmer Bürgerinnen und Bürgern die Tradition unseres Schützen-, Volks- und Heimatfestes fortsetzen. Wir wollen einige Tage in Verbundenheit und Freundschaft erleben.
Zum ersten Mal feiern wir auf der Vogelwiese Henke-Unstedde am Kreuzkamp unser Schützenfest. Wir hoffen, dass dieser neue Standort außerhalb des Stadtzentrums gut angenommen wird.
Hierzu rufe ich alle Schützenschwestern und Schützenbrüder sowie die Selmer Bürgerinnen und Bürger auf.
Schmückt die Häuser, lasst die Fahnen wehen und kommt mit freudigem Herzen zu uns auf die Vogelwiese und ins Festzelt.

Gut Schuss!

Norbert Homann
Oberst

Schützenfest soll ein Volksfest sein
Neues Festprogramm der Bürgerschützengilde Selm-Beifang

Ein Selmer Traditionsverein mit einer langen Geschichte aus fast 3 Jahrhunderten möchte ebenfalls seine Wandlungsfähigkeit und Modernität beweisen.

Am Freitag den 8. Juli ist es soweit:

Das Schützenfest der Bürgerschützengilde Selm-Beifang 1735 e.V. findet erstmalig in neuer Festfolge von Freitag bis Sonntag den 10. Juli statt. Somit kann bereits ab Freitag im Festzelt gefeiert und getanzt werden und zudem braucht niemand am Montag seine Termine verschieben. Wie der Vorstand betont, erhofft man sich hiervon einen positiven Effekt auf die Freizeitplanung nicht nur der Mitglieder, sondern auch der befreundeten Gastvereine.
Für die am Wochenende hoffentlich zahlreich erscheinenden Bürger der Stadt Selm, wird es nun auch einfacher, das sicher spannende Vogelschießen zu verfolgen, da dieses nun am Samstag sein wird. „Der Entwicklung, von einem Fest für die Schützen hin zum Schützenfest mit Volksfestcharakter, sollte damit nichts im Wege stehen“, so der Vorstand.
Eine weitere Neuerung ist der diesjährige Standort des Festzeltes. Dieses wird nun auf der Vogelwiese Henke/Unstedde im Kreuzkamp aufgebaut, weil der Willy-Brand-Platz vor dem Bürgerhaus als Parkraum während der Bautätigkeiten am neuen Verbrauchermarkt ausgewiesen ist. Wenn man jetzt schon am Freitag- und Samstagabend das kultivierte Tanzbein schwingen oder zu aktuellen Partyhits “abrocken“ könne, so wolle man auch 2 Bands engagieren betont der Vorstand weiter. Das beide Bands jeweils eine Frontfrau als Sängerin haben, soll wohl auch der Gleichberechtigung geschuldet sein, denn bei den Beifanger Schützen hat man jetzt nicht nur eine offizielle Frauenkompanie gegründet, sondern die Frauen sollen und dürfen sich ausdrücklich die Regentschaftswürde erkämpfen. Die Männer wollen aber unbedingt dagegen halten wie man hört.
Für Hüpfburg, Kaffee und Kuchen, kalte und warme Speisen sowie Getränke ist gesorgt. Laut Vorstand muss jetzt nur noch die Selmer Bürgerschaft zahlreich erscheinen und das Wetter mitspielen. Aber das große Festzelt auf der Wiese wird ja nicht nur die Sonne sondern auch den Regen abhalten können.

Olaf Losbrodt
2. Vorsitzender


Ablauf des Schützenfestes vom 08.07. bis 10.07.2011

Freitag 08.07.2011
17:15 Uhr Antreten der Gilde am Vereinslokal Selmer Hof.

17:45 Uhr Kranzniederlegung mit Rede des Oberst Norbert Homann

18:30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst In St. Josef

19:15 Uhr Abmarsch zum Festzelt auf der Wiese Henke-Unstedde

20:00 Uhr Eröffnungsrede des 1. Vorsitzenden und anschließendem Tanz
                Es spielt auf "Blue Light" aus Lüdinghausen

Samstag 09.07.2011
09:00 Uhr Frühstück der Gilde im Vereinslokal Selmer Hof

11:00 Uhr Beginn des Vogelschießens

ca.16:00 Uhr Proklamation des neuen Königs mit Vorbeimarsch und Fahnenschlag

ab 19:30 Uhr Treffen der befreundeten Vereine

ca.19:55 Uhr Einmarsch des neuen Königspaares mit dem Hofstaat

20:00 Uhr Der 1. Vorsitzende beginnt mit der Gratulation

ca. 21:00 Uhr Aufforderung zum Tanz
                    Es spielt "Raindrops"

Sonntag 10.07.2011
10:30 Uhr Antreten im Festzelt zum Frühschoppen mit Ehrungen und Beförderungen

14:00 Uhr Empfang der Gäste zum Umzug

15:00 Uhr Abmarsch zum Umzug durch die Gemeinde
Marschroute: Kreuzkamp, Alte Zechenbahn, Kreisstr., Buddenbergstr., Hagenstr., Brückenstr.,
                    Kreisstr., Botzlarstr., Schmerlingstr., Beifanger Weg, Am Kreuzkamp

ca.16:00 Uhr Vorbeimarsch und Fahnenschlag mit Zapfenstreich am Festzelt

ca.17:00 Uhr Kaffeetrinken mit gemütlichem Ausklang

09.07.2011
Egbert Kemler neuer Schützenkönig der Bügerschützengilde Selm-Beifang

Egbert Kemler hat um 15:37 Uhr nach dem 381. Schuss, in der neuen Festfolge der Bürgerschützengilde auch einen Rekord aufgestellt. Noch nie wurde in so kurzer Zeit der Rest des so prachtvollen Federviehs von der Stange geschossen. Zuvor hatten auch in Rekordzeit ca. 25 Minuten, Stefan Appel (Krone), Paul Böcker (Zepter), Olaf Losbrodt (Apfel), Gabi Gröning (rechter Flügel) und Egbert Kemler (linker Flügel) die Insignien von Helli I. errungen. Egbert Kemler nahm seine Frau Nicole zur Königin und stand dann zur Proklamation mit seinem Hofstaat bestehend aus: Königsadjudant Ludger Spinn, Sandra und Thomas Kaim, Sabrina und Dennis Neßler, Birgit und Andreas Jäger, sowie Pia und Benedikt Althoff bereit. Nach dem Fahnenschlag konnte sich das neue Königspaar noch ausruhen bis es dann um 20:00 Uhr zum Festball einlud. Dann fand der große Festball mit den Umliegenden Vereinen an, man feierte bis in den morgen und ging zufrieden mit dem Tag nach Hause. Beim großen Festumzug am Sonntag begrüßten der neue König und sein Hofstaat die Beifanger Bevölkerung. Mit dem großen Zapfenstreich endete bei herrlichem Wetter der letzte Tag des Beifanger Schützenfestes.

18.11.2011
Ruhr-Nachrichten

Gut Schuss liebe Vereinsangehörige und Besucher,

die Ruhr-Nachrichten suchen Zurzeit die schönsten Schützen-Schnappschüsse. Die Gilde macht auch mit. Bitte geht auf die Seite der Ruhr-Nachrichten. Und stimmt für unsere bzw. unser Foto(0181) ab. Es winken dem Verein ein Preisgeld von 200,- bis 500,- Euro und ein Bierseminar für 20 Personen. Wenn wir das Bierseminar gewinnen sollten, werden wir 15 Personen Auslosen. Damit jeder Schützenbruder oder auch -schwester etwas vom Gewinn hat. Also abstimmen, abstimmen. Die Aktion endet am 29.09.2011
Wir haben den 7. Platz belegt von weit über 100 Teilnehmern.

Euer Homepager 

24.09.2011
Herbstversammlung

Nur eine kleine Runde, begrüßte der 1.Vorsitzende Helmut Jahnke am 24. September zur Herbstversammlung im Selmer Hof. Nachdem verlesen der Tagesordnung, gedachte man den Verstorben Schützenbruder Franz Overtheil. Dank fünf Neuaufnahmen kann sich die Gilde jetzt über 240 Mitgliedern freuen. Carola Florczak verlas das ausführliche Protokoll der Jahreshauptversammlung, dass ohne Einwände verabschiedet wurde. Auch Peter Lübbing konnte erfreuliches über den Stand der Kasse berichten. Trotz Schützenfest schreibe man schwarze Zahlen. Im Anschluss daran ließ Helmut Jahnke das Schützenfest noch einmal Revue passieren. Hier gab es Gutes und Schlechtes zu hören. Die schlechte Beteiligung der Selmer Bürger, wie auch aus den eigenen Reihen wurde bemängelt. Der neue Festplatz müsse sich erst bewähren. Gelobt wurde die Fahne die mit ihren Fahnenschlägen sehr beeindruckte. Die Wache blieb auch nicht ohne Lob, man könne sich auf die Jungs immer verlassen. Auch der Spielmannzug der Freiwilligen Feuerwehr Selm wurde hervorgehoben.
Ein Zitat aus den Reihen: „Das muss Unkraut sein, die sind nicht kaputt zu kriegen!“
Veränderungen zum Ablauf des Schützenfestes 2014 wird es wohl nicht geben. König Egbert und Königin Nicole Kemler bedankten sich für die Unterstützung mit einer runde Gerstensaft und netten Worten. Der 1.Vorsitzende gab noch bekannt dass im Jahre 2012 Vorstandswahlen sind.
Es werden gewählt: 1.Vorsitzender, Geschäftsführer und Zahlmeister
Hier sollen Vorschläge dem Vorstand mitgeteilt werden. Jahnke schloss eine schlecht besuchte aber informative Herbstversammlung mit einem dreifachen „Gut Schuss“ und verabschiedete sich zum 10. März 2012 zur Jahreshauptversammlung.

Weihnachtsgrüße der Kompanieführer

HoHoHo Wachkamerad,
ich wünsche Dir und Deinen Liebsten ein „Frohes Weihnachtsfest“ und einen „Guten Rutsch ins neue Jahr“.
Dieses Jahr sollte ein glückliches und schönes Jahr werden. So planten wir unser Schützenfest und unser Wachschießen schon im Januar. Unser Vorhaben, dass der Gipsvogelkönig aus der Wache kommen sollte, ist leider gescheitert. Im Juni fanden die Vorbereitungen zum Schützenfest statt, auch hier beteiligten wir uns mit allen Kräften. Beim Gipsvogelschießen haben wir erfahren, dass Franz Overtheil im Krankenhaus liegt. Dieser ist dann leider kurz vor dem Schützenfest verstorben. Man einigte sich auf Trauerflor beim Schützenfest und das Wachschießen im August wurde zum „Gedächtnisschießen für Franz Overtheil.“ Christian Temming wurde trotz gesundheitlicher Angeschlagenheit Wachkönig. Die Feierlichkeiten waren zwar getrübt aber wir haben unseren neuen König Egbert Kemler gut unterstützt. Hierfür möchte ich mich ganz herzlich noch einmal für Deine tatkräftige Unterstützung bedanken.
Zu der am 08. Januar 2012 stattfindenden Versammlung möchte ich Dich schon jetzt recht herzlich einladen.
Ich wünsche Dir und Deiner Familie gesegnete Tage und einen Guten Rutsch ins neue Jahr und verbleibe bis 2012 mit einem Gut Schuss.

Heiko Tauferner
Kompanieführer

Liebe Schützenbrüder, liebe Schützenschwestern,liebe Freunde der 1. Kompanie!

Das Jahr 2011 geht zu Ende. Weihnachten steht vor der Tür und Ihr alle
freut euch jetzt wohl auf eine ruhige Zeit zwischen den Jahren und die
Feier im Familien- oder Freundeskreis. Am Heiligen Abend haben wir
Zeit für uns, wir haben Zeit für die wahren Werte des Lebens.
Die Zeit steht einen kleinen Augenblick still, keine großen Entscheidungen
werden gefällt, keine großen Events sind irgendwo angesetzt. Wir können in aller
Ruhe mit unseren Nächsten feiern und das vergangene Jahre Revue passieren lassen.
Worauf blicken wir in unserer 1. Kompanie zurück?
Hinter uns liegen zwölf Monate, die aus Sicht unserer 1. Kompanie von vielen schönen
Ereignissen und Festlichkeiten geprägt sind.In die Jahreschronologie gehört aber auch
unser traditionelles Osterpreisschießen, der Ausmarsch und unser Schützenfest.
Es wurde aber nicht nur in der 1. Kompanie gefeiert. Regelmäßige Schießtermine
begleiteten uns das ganze Jahr über. Im November wurde auch wieder ein Kompaniemeister gesucht.
Und wie jedes Jahr schlossen wir unsere Aktivitäten mit einem zünftigen Grünkohlessen
in unserem Vereinlokal ab. Ein buntes und bewegtes Jahr liegt also hinter uns. Lasst uns diese
positive Stimmung auch ins Jahr 2012 übertragen, denn viele spannende
Ereignisse werfen bereits ihre Schatten voraus.
Ich wünsche euch und euren Familien, auch im Namen der 1. Kompanie,
ein gesegnetes und besinnliches Weihnachtsfest.
Für das neue Jahr begleiten Euch unsere besten Wünsche.

Carsten Fisch
Kompanieführer
1. Kompanie

Liebe Schützenbrüder, Verwandte und Freunde der 2. Kompanie,

das Jahr neigt sich zu Ende und Weihnachten steht vor der Tür. Die Zeit der Besinnlichkeit, in der Werte wie Freundschaft und Familie wieder verstärkt in den Fokus rücken, gibt mir den Anlass zusammen mit unserer "Schützenfamilie"  auf ein tolles und prall gefülltes Jahr 2011 zurückzublicken.
Es ist viel geschehen im vergangenen Jahr. Angefangen beim Neujahrsschießen, das einen enormen Zuspruch erhalten hat und bei dem wir unseren Pokal in zwei Altersklassen ausgeschossen haben. Unsere Frühjahrs- und Herbstversammlung war in beiden Fällen ein voller Erfolg. Nicht nur, dass wir stets mit fast der halben Kompanie anwesend waren, sondern auch, weil wir hier in geselliger Runde und mit viel Spaß und Freude tolle Diskussionen geführt haben und zu zählbaren und sinnvollen Ergebnissen gekommen sind. Auch das diesjährige Kompaniefest auf dem Hof Homann ließ keine Wünsche offen. Von einer erstklassigen Gastfreundschaft der Gastgeber über eine hervorragende Bewirtung durch die Mithilfe vieler fleißiger Hände und großzügiger Spender sowie einer erstmaligen Vogelpräsentation bis hin zur Ermittlung der zweiten Kompaniekönigin war hier alles dabei.
Nicht vergessen möchte ich die regelmäßigen Schießtermine, die uns immer und regelmäßig die Möglichkeit zum Treffen, Austauschen und natürlich zur Verbesserung unserer Schießfähigkeiten geben. Das wichtigste Ereignis des Jahres war jedoch sicher das Schützenfest, bei dem sich unser Schützenbruder Egbert Kemler gegen alle Konkurrenten durchsetzten konnte. Dieses freut mich natürlich  ganz besonders, da er uns als Mitglied der zweiten Kompanie besonders nahe steht. Ich bin sicher, dass er mit seiner Königin und seinem Hofstaat die nun folgenden 3 Jahre hervorragend und in unser aller Sinne meistern wird.
Trotz aller wundervollen Momente und vieler ausgedehnter Feierlichkeiten möchte ich zuletzt  jedoch einen Moment inne halten und an unseren verstorbenen Schützenbruder Hans Kemler gedenken, der über Jahrzehnte im Verein engagiert und beliebt war.    
Wie ihr seht, liegt ein ereignisreiches Jahr 2011 hinter uns und ein nicht minder aufregendes Jahr steht uns bevor.
Ich wünsche Euch und Euren Familien bis dahin eine besinnliche Adventszeit, ruhige und besinnliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch in das Jahr 2012 .

Hermann Langhals
Kompanieführer

24.12.2011
Weihnachtsgruß des Königspaares