OK

Cookies auf unserer Seite.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

facebook YouTube

Historie

 

2017

Liebe Schützenbrüder, Verwandte und Freunde der zweiten Kompanie,

in diesen Tagen neigt sich ein ereignisreiches Jahr 2017 dem Ende. Gerade haben wir den Selmer Weihnachtsmarkt mit unserem Schützenstand hinter uns gebracht und die erste Kerze am Adventskranz angezündet. Dinge, an denen wir erkennen können, dass die Weihnachtszeit beginnt und das neue Jahr mit Siebenmeilenstiefeln auf uns zukommt. Auch die II. Kompanie hat ein herausragendes Jahr 2017 hinter sich gebracht. Das Jahr stand ganz im Zeichen des Schützenfestes in Selm Beifang. Das Schützenfest war gespickt mit Höhepunkten und wir konnten eine tolle Schützenfestwoche verbringen. Günter Lautenschläger konnte sich in einem spannenden Schießen gegen seine Mitbewerber durchsetzen und stellt mit seiner Königin Cornelia Lessmöllmann schon wieder einen Schützenkönig aus der II. Kompanie. Pardon „Kaiser“… Herzlichen Glückwunsch lieber Günter ! Ich wünsche Dir und Deinem Hofstaat eine tolle Zeit, die Du nie wieder vergessen wirst! Die zweite Kompanie wird in den nächsten 3 Jahren hinter Dir stehen und dich zu den anstehenden Anlässen stets in großer Zahl begleiten!Selbstverständlich gab es in diesem Jahr nicht nur das Schützenfest. Insbesondere unsere eigenen Kompanieaktivitäten waren auch 2017 wieder unglaublich gut besucht. Wir haben tolle Feste mit wundbaren Momenten erlebt. Das Neujahrsschießen im Januar hat wie immer großen Spaß gemacht. Dietbert Steiner sicherte sich vor Heiko Möller (Platz 2) und Andre Groß (Platz 3)den ersten Platz. Das Kompaniefest feierten wir erstmals in der Hütte des Sauerländischen Gebirgsvereins auf Netteberge und es stand in diesem Jahr zunächst unter keinem guten Stern. Noch beim Aufbau regnete es in Strömen und besseres Wetter war nicht in Sicht. Pünktlich aber zur Planwagenfahrt und zum Beginn des Festes öffnete sich die Wolkendecke und wir konnten das Fest trockenen Fußes feiern. Nach den Erfahrungen des Vorjahres schossen wir erstmalig auf einen von Heiko Möller etwas massiver gebauteren Kompanievogel, der auch Insignien zu bieten hatte. Wer außer Michael Tembaak hätte den Vogel abschießen können?Richtig --- er tat es wieder! Ich wünsche Dir, lieber Michael, eine schöne Zeit als Kompaniekaiser – du weißt ja schon wie das ist!
Die Insignien schossen Markus Müller (Apfel + linker Flügel), Willi Bröer (Krone),Tobias Grieger (Zepter), Kalla Sobbe (rechter Flügel) ab. Alle machten dafür großzügige Bierspenden, für die ich mich im Namen der II. Kompanie noch einmal bedanken möchte. Egbert Kemler schoss dem Vogel außer Konkurrenz noch gezielt den Schwanz ab und ließ sich ebenfalls nicht Lumpen darauf eine Spende zu machen. Einen besonderen Dank möchte ich noch einmal allen Helfern aussprechen, ohne die das Fest niemals möglich gewesen wäre­. Natürlich haben wir uns auch in diesem Jahr wieder versammelt, haben debattiert und gequatscht. Auf unseren beiden Versammlungen bei „Bock“ haben wir viel diskutiert und konstruktive Pläne geschmiedet. Eine Beteiligung von mittlerweile etwa 45 Schützen pro Versammlung spricht für sich. Bei 68 Schützen in der zweiten Kompanie ist das wirklich der Wahnsinn. Bitte bleibt so aktiv, wie ihr seid ! Vielen Dank dafür !
Auch hatten wir wieder einige Jubiläen zu feiern: Im vergangenen Jahr wurden Wolfgang Völxen, Martin Neugebauer und Hugo Dreyer 70 Jahre alt. Willi Wenner ist in diesem Jahr 75 Jahre alt geworden. Schön, das viele von Euch sich noch regelmäßig blicken lassen und ihr so aktiv seid ! Ich wünsche euch noch viele gesunde Jahre !       Freud und Leid liegen allerdings oft so nahe beisammen. Wir hatten zwar das Glück, in diesem Jahr keinen Schützenbruder beerdigen zu müssen, allerdings möchte ich diesen Weihnachtsbrief nutzen, um an jemanden zu erinnern, die der zweiten Kompanie trotzdem sehr nahe stand. Unsere langjährige und immer freundliche Bedienung im Selmer Hof , Claudia Wende, starb am 18.01.2017 nach kurzer, schwerer Krankheit für uns völlig überraschend im Alter von nur 52 Jahren. Sie war bei unseren Versammlungen und Festen immer für uns da und jetzt sind wir im Geiste bei Ihr…
Zu guter Letzt möchte ich mich bei Euch allen für Euer Engagement bedanken! Dafür, dass Ihr immer dazu beitragt, das alle Feste und Zusammenkünfte, ganz gleich aus welchem Grund, immer und jedes Mal friedliche und fröhliche Veranstaltungen sind.
Wir sind schon eine klasse Truppe !
Persönlich möchte ich mich auch für die Unterstützung innerhalb des Vorstandes bedanken. Wir versprechen Euch, dass wir auch im nächsten Jahr wieder unser Bestes geben werden!Euch Allen wünsche ich nun noch einige ruhige, besinnliche und friedliche Tage bis Weihnachten und einen guten Start in das Jahr 2018, welches sicher wieder einige Highlights zu bieten hat. Genießt diese Zeit mit Euren Besten und Euren Liebsten! 

Bleibt gesund und kommt wieder!

Neujahrsschießen 2017 

Am Samstag dem 21. Januar fand das traditionelle Neujahrsschießen der II. Kompanie statt. Viele Schützen trafen sich in der Vereinsgaststätte “Selmer Hof” bei Bock, um bei Kaltgetränken und guter Laune den besten Schützen aus zu schießen. Schlussendlich konnten sieben Schützen einen Preis ihr Eigen nennen. 

1.    Platz : Dietbert Steiner

2.    Platz: Heiko Möller

3.    Platz: Andre Groß 

flankiert von den Gewinnern beim Schuss auf die Glückskarte: Thomas Katthöfer, Ludger Spinn, Andre Thewes und Hubert Henke. Das Neujahrsschießen ist für die Schützen immer eine sehr beliebte Veranstaltung und eine gute Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen. 

 

      

2016

 

Liebe Schützenbrüder, Verwandte und Freunde der zweiten Kompanie,

schon haben wir wieder den 1. Advent und soeben haben wir den Weihnachtsmarktstand der Beifanger Schützen auf dem Selmer Weihnachtsmarkt abgebaut.

Wie die Zeit vergeht… schon wieder ein Jahr vorbei…

Eines vielleicht vorweg: Es war ein gutes Jahr !

Ein Jahr, in dem wir unseren, aus unseren eigenen Reihen stammenden König Dietbert Steiner, zu vielen Veranstaltungen zahlreich begleitet haben und unserer Verpflichtung als stärkste Kompanie der Gilde hervorragend nachgekommen sind.

Ich erinnere mich gerne an das Schützenfest im Dorf, wo die Hälfte der Beifanger Schützen zunächst stehen musste, weil niemand mit so vielen Teilnehmern gerechnet hatte. Gut so !

Aber auch ein Jahr, in dem wir glücklicherweise keine Todesfälle in der

zweiten Kompanie zu beklagen hatten. Auch das sind Dinge, für die wir durchaus einmal dankbar sein können !

Ein Jahr, in der die zweite Kompanie weiter an Stärke und Zulauf gewonnen hat, in dem wir tolle Momente gemeinsam erlebt haben und in dem wir fröhliche Feste gefeiert haben. Begonnen hat alles wieder im Januar bei unserem traditionellen Neujahrsschießen im Selmer Hof. Über 30 Schützen versammelten sich, um den besten Schützen zu ermitteln. Das war wie immer eine zwar durchaus ernst genommene, aber auch überaus spaßige Veranstaltung. Die besten Schützen der jeweiligen Altersklassen waren Heiko Möller in der Altersklasse über 45 und meine Wenigkeit in der Altersklasse unter 45.

(offensichtlich ein echter Zufall..)

Meinen herzlichen Glückwunsch möchte ich an dieser Stelle vor allem an Heiko Möller aussprechen, der dieses Kunststück nun schon zum dritten Mal geschafft hat.

Ich bin gespannt, wie das Schießen im nächsten Jahr ausgehen wird, wenn wir zum ersten Mal in einer gemischten Klasse schießen…

Auch unser Kompaniefest in diesem Jahr wird wahrscheinlich in die Geschichte eingehen. Nicht nur, das wir jedes Jahr mehr Besucher begrüßen dürfen, sodass wir sogar das ohnehin schon großzügig geplante Grillbuffet noch einmal mit einer Nachbestellung bei Brüning ergänzen mussten, sondern auch, weil das Ausschießen des Kompaniekönigs in diesem Jahr nach 5 Minuten endete, weil unser durchaus schön anzuschauender Vogel bereits nach etwas über 20 Schüssen unten lag.

Zum Erstaunen von manchem Schützen, der noch gar nicht mitbekommen hatte, dass das Schießen begonnen hatte, konnten wir Katja Tembaak als Kompaniekaiserin begrüßen. Herzlichen Glückwunsch dazu !

Das Schießen dauerte zwar nur kurz, aber dafür dauerte das Fest nachher umso länger! Neben der obligatorischen Taufe der neuen Mitglieder der Kompanie gab es auch noch einige Neuaufnahmen an diesem Abend… Was wollen wir mehr ?

Danke an alle Helfer, die das Fest überhaupt erst möglich gemacht haben und danke auch noch einmal an unsere Gastgeber, die Familie Beck.

Es war schön bei Euch !

Im nächsten Jahr werden wir das Kompaniefest erstmalig im SGV Heim in Netteberge durchführen. Hier haben wir noch einmal ganz neue Möglichkeiten, das Fest zu gestallten. Ich bin gespannt und freue mich darauf !

Ansonsten war die zweite Kompanie natürlich auch sonst überall dabei, wo es drauf ankam. Ob es beim Osterfeuer, beim Vergleichsschießen der Selmer Vereine, beim Ausmarsch, bei den Schützenfesten der Nachbarvereine oder auf dem Weihnachtsmarkt war… Immer waren wir in großer Zahl und gut gelaunt vertreten.

Das ist wirklich eine außergewöhnliche Sache, für die ich mich als Kompanieführer wirklich nur bedanken kann.

Der Zusammenhalt, das Engagement und der Spaß in der Truppe stimmt - Danke!

Bestärkt werden wir auch durch die vielen neuen und vor allem jungen Mitglieder der zweiten Kompanie, die in diesem Jahr zu uns gestoßen sind und die ich hiermit noch einmal recht herzlich begrüßen möchte.

Aber was wären die Jungen ohne die Alten? Auch unseren alten Haudegen möchte ich einmal für Ihren Einsatz danken, denn immer wenn es Arbeit gibt, sind vor allem die Älteren unter uns immer da…

... und natürlich auch wenn es was zu feiern gibt…

Genau diese Mischung macht es aus !

Nun neigt sich das Jahr dem Ende und ich möchte mich noch ein letzten Mal für all die schönen Momente bedanken.

Ich wünsche Euch und euren Familien frohe Weihnachtsfeiertage und einen guten Start

in das Jahr 2017. Ich bin gespannt, was da alles auf unser wartet…

Und wer Silvester noch nichts vor hat, besucht vielleicht die Silvesterparty der Beifanger Schützen im Bürgerhaus….

In diesem Sinne „Gut Schuss !“ und frohe Weihnachten!

Euer Dennis Neßler
-Kompanieführer-

Kompaniefest 2016

Am 30.07.2016 fand das diesjährige Kompaniefest der 2. Kompanie bei unserem Doppelkaiserpaar Bettina und Christian Beck statt. Bei strahlendem Sonnenschein begann das Fest mit einer feucht-fröhlichen Planwagenfahrt rund um Selm. Ab 18.00 Uhr begann das traditionelle Vogelschießen, an dem auch die Ehefrauen und Lebensgefährtinnen der Mitglieder teilnahmen. Mit einem gezielten Schuss holte Katja Tembaak den Vogel von der Stange. Da Katja Tembaak bereits zum zweiten Mal den finalen Schuss absolvierte wurde sie zur Kompaniekaiserin gekürt. Als Prinzgemahl wählte sie ihren Ehemann Michael. Ein weiterer Höhepunkt des Festes war die Taufe der Neumitglieder. Heiko Möller, als Sensenmann verkleidet, übernahm wieder einmal die Leitung dieses Spektakels. Anschließend wurde für das leibliche Wohl der etwa 80 Anwesenden gesorgt. Bei Musik und Tanz fand das Kompaniefest erst in den frühen Morgenstunden seinen Ausklang. An dieser Stelle bedankt sich der Vorstand der 2. Kompanie bei allen Organisatoren, Helfern und Spendengebern die zum Gelingen des Festes beigetragen haben.

Funktionäre der 2. Kompanie

 

Heiko Möller und Dennis Neßler erkämpfen sich die Pokale

Am Samstag, den 16.Januar 2016, fand im Vereinslokal „Selmer Hof“ , das traditionelle Preis- und Pokalschießen der II. Kompanie der Bürgerschützengilde Selm-Beifang  1735 e.V. unter reger Beteiligung statt. Beim Schießwettbewerb unter der Leitung von Dietbert Steiner wurden folgende Sieger ermittelt:
Den Pokal der Schützen ``unter 45 Jahren`` sicherte sich Dennis Neßler mit knappen Vorsprung vor Dirk Mahlstedt. In der Altersklasse `` über 45 Jahren `` gewann  Heiko Möller zum dritten Mal in Folge.  Somit geht der Siegerpokal  in seinen Besitz über. Beim Schießen auf die Glückskarte gingen die Sachpreise an Thomas Katthöfer, Olaf Losbrodt, Helmut Ruhoff, Dirk Mahlstedt und Dennis Neßler, der auch in diesem Wettbewerb erfolgreich war. Die Gewinner ließen es sich anschließend nicht nehmen ihre Sachpreise direkt zum Verzehr zur Verfügung zu stellen.

Alle Beteiligten freuen sich schon auf das nächste Neujahrsschießen 2017.

                                                              
                                              2015

Am Samstag, den 17. Januar 2015, fand im Vereinslokal "Selmer Hof" das traditionelle Preis- und Pokalschießen der 2. Kompanie der Bürgerschützengilde Selm-Beifang 1735 e.V., unter reger Beteiligung statt. Beim Schießwettbewerb unter der Leitung von Schießleiter Dietbert Steiner wurden folgende Sieger ermittelt: In der Altersklasse unter 45 errang Markus Müller den 1. Platz. In der Altersklasse über 45 siegte zum zweiten Mal in Folge souverän Heiko Möller  mit 100 Punkten von 100 möglichen. Beim abschließenden Schießen auf die Glückskarte wurden folgende Sieger ermittelt: Den 1. Platz errang Norbert Kriesch. Ihm wurde der Hauptpreis in Form eines Vogelhauses mit alkoholischem Inhalt überreicht. Die Plätze 2-5 gingen an Michael Tembaak, Markus Müller, Stephan Appel und Dirk Mahlstedt.
Im Anschluß fand die Veranstaltung einen geselligen Ausklang bei Speis und Trank.
Alle Beteiligten freuen sich bereits auf das Neujahrsschießen im nächsten Jahr.

Jubiläumskompaniefest

Am Samstag den 18.07.2015, hat die 2. Kompanie der Bürgerschützengilde Selm-Beifang ihr 50 jähriges Kompaniejubiläum gefeiert. Bei blauem Himmel und Sonnenschein gab es ein spannendes Vogelschießen, das am Ende Christian Beck für sich entschied. Da er bereits zum dritten Mal Kompaniekönig wurde, wurde ihm der Titel Doppelkompaniekaiser verliehen. Als Kaiserin wählte er seine Ehefrau Bettina.
Nach dem offiziellen Teil ging das Jubiläumsfest bei unserem vorherigen Kompaniekönig Markus Müller und unserem Oberst der Gilde Norbert Homann weiter, wo unser Bürgermeister Mario Löhr die Ehrung des neuen Kompaniekaisers und der Kaiserin persönlich vornahm.
Anschließend wurde für das leibliche Wohl der etwa hundert Anwesenden gesorgt. Das Fest fand bei Musik und Tanz erst in den frühen Morgenstunden seinen Ausklang.
Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an alle Schützen, Gäste, Helfer und insbesondere an die Wache, die uns bei der Gestaltung dieser Feier so tatkräftig unterstützt haben.

Weihnachtsbrief

Liebe Schützenbrüder, Verwandte und Freunde der zweiten Kompanie,

schon wieder neigt sich das Jahr dem Ende. Die Adventszeit ist eingeläutet und ich möchte den Anlass kurz nutzen, um das vergangene Jahr einmal Revue passieren zu lassen und um mich für die tollen Momente und das außerordentliche Engagement der zweiten Kompanie zu bedanken.
Der aus unserer Kompanie stammende König der Gilde, Dietbert Steiner, hat bereits die Hälfte seiner Regentschaft erfolgreich hinter sich gebracht und darf sich auf eine weitere Halbzeit freuen, die noch vor ihm liegt. Ihr aus der zweiten Kompanie habt ihn und seine Königin Jutta stets zahlreich begleitet und unterstützt und ich bin mir sicher, dass dieses auch im kommenden Jahr so bleiben wird!
Vielen Dank dafür!

Das Jahr 2015 hatte natürlich auch wieder eine Vielzahl von gut besuchten Kompanieveranstaltungen zu bieten. Wie jedes Jahr gab es wieder ein kompanieinternes Neujahrsschießen in unserem Stammlokal „Selmer Hof“. In der Ü-45 Gruppe gab es mit Heiko Möller einen überragenden Sieger, dicht gefolgt von Herbert Müller und Michael Tembaak. In der Gruppe unter 45 siegte Markus Müller vor Benedikt Althoff und Egbert Kemler. Fast 30 Schützen unserer Kompanie sind der Einladung im Januar gefolgt und haben einen sportlichen, fröhlichen und geselligen Abend verbracht, von dem man nur Gutes hörte. Auch gab es im letzten Jahr eine neue Veranstaltung, die auf eine in diesem Maße unerwartet positive Resonanz gestoßen ist. Aus der Not geboren, veranstaltete die zweite Kompanie unter dem Mantel des Vereins das Osterfeuer auf der Wiese Henke, welches zuvor über Jahre von der KAB durchgeführt wurde. Zu diesem Zweck wurde kurzerhand der frisch restaurierte Bierwagen „Barbalou“, sowie ein wenig Grillfleisch auf die Wiese befördert, wo wir dann am Ostermontag unter der Mithilfe vieler fleißiger Hände das Osterfeuer mit über 100 Gästen abbrannten und gemeinsam einen mehr als schönen Abend verbracht haben. Diese Veranstaltung wird zukünftig, wenn auch in etwas anderer und verbesserter Form, einen festen Platz in unserem Terminkalender finden. An dieser Stelle möchte ich mich für die vielen fleißigen Helfer bedanken, ohne die das nicht möglich gewesen wäre. Insgesamt stand das Jahr 2015 aber unter einem ganz besonderen Motto:

„50 Jahre zweite Kompanie“

Von einer Handvoll Schützen im Jahre 1965 gegründet, haben wir uns mittlerweile zur größten Kompanie des Vereines mit 65 Mitgliedern entwickelt. Und gegen den allgemeinen Trend wachsen wir weiter und das ist gut so! Für uns war dieses Jubiläum Grund genug, ein großes Fest zu organisieren, das allen Beteiligten hoffentlich noch eine Weile in guter Erinnerung bleiben sollte. Auch der Herrgott hatte es gut mit uns gemeint. Am Tag des Festes herrschte „Kaiserwetter“.
Bei 25 Grad und Sonnenschein trafen wir uns zunächst bei unserem amtierenden König der Gilde zu einem kleinen Begrüßungstrunk, um danach unter Begleitung des Spielmannszuges der freiwilligen Feuerwehr Selm zur Schützenwiese zu marschieren und dort den diesjährigen Kompaniekönig auszuschießen. In diesem Jahr schossen wir aufgrund des besonderen Anlasses auf einen Holzvogel. Auf der Wiese war für Kaffee und Kuchen gesorgt und auch der kompanieeigene Bierwagen „Barbalou“ kam wieder zum Einsatz. Alle, die sich nicht beim Schießen beteiligten, konnten einfach nur in der Sonne sitzen, den Tag genießen und das Schießen verfolgen oder hatten die Gelegenheit eine Planwagenfahrt zu machen. Alle Anderen machten sich gegen 14 Uhr 30 daran, den Vogel zu „zerkleinern“. Pünktlich um 16 Uhr 30 holte Christian Beck den Kompanievogel dann von der Stange …
… und das bereits schon zum dritten Mal in seiner Schützenkarriere !
Passend zum Wetter hatten wir also einen Kompanie Jubiläumskaiser und zwar einen Doppelten! Herzlichen Glückwunsch noch einmal an Christian Beck und seine Königin Bettina.
Im Anschluss daran, feierten wir auf dem Hof Homann / Müller bis in den frühen Morgen ein rauschendes Fest, das noch einige Überraschungen parat hatte. Fast alle Schützenbrüder, Freunde und Wegbegleiter der zweiten Kompanie waren unserer Einladung gefolgt. Wir ließen uns mit hervorragendem Essen verwöhnen, tranken Cocktails und feierten mit fast 100 Gästen eine denkwürdige Feier. Jedem persönlich zu danken wäre an dieser Stelle sicher zu viel, aber Euer aller Engagement und eure Spenden – und Hilfsbereitschaft, die dafür sorgte, dass dieses Fest in dieser Art überhaupt auf die Beine gestellt werden konnte, war kaum zu glauben und übertraf alles, was wir vom Vorstand uns erträumt hätten! Ich möchte Euch meinen tiefsten Dank dafür aussprechen, denn ohne die Mithilfe aller wäre das sicher so nicht möglich gewesen.Und genau das macht unseren „Haufen“ aus! Deswegen macht es so viel Spaß etwas mit Euch auf die Beine zu stellen! Danke! Nach den Aktivitäten, auf die ich gerade zurückgeblickt habe, und vielen anderen mehr, ist es nicht verwunderlich, dass wir im letzten Jahr weiteren Zulauf bekommen haben.
Kein Schütze hat uns den Rücken gekehrt, aber wir durften gleich drei neue Mitglieder in der II. Kompanie begrüßen. Ich wünsche mir und werde daran arbeiten, dass wir diesen Trend weiter aufrecht erhalten können. Doch wo es Licht gibt, gibt es manchmal auch Schatten. Noch im Dezember 2014 verstarb unser ältestes Kompaniemitglied Heinrich Hüning im Alter von unglaublichen 101 Jahren. Er war Zeit seines Lebens ein begeisterter und engagierter Schütze. Mit ihm ist einer der letzten Gründungsmitglieder der II. Kompanie verstorben. Wir werden sicher noch oft an ihn denken.
Zu guter Letzt möchte ich mich ihm Namen des Vorstandes der zweiten Kompanie für das tolle Jahr 2015 bedanken. Danke, für Euer stets zahlreiches Erscheinen, danke für Euer Mitwirken und danke für die vielen schönen gemeinsamen Stunden und Tage, die wir im Sinne der Gemeinschafts- , Freundschafts- und Brauchtumspflege im vergangenen Jahr miteinander erlebt haben !

 

Ich wünsche Euch und Euren Familien eine ruhige und erholsame Adventszeit,
friedliche Weihnachtsfeiertage im Rahmen eurer Liebsten und würde mich freuen,
Euch im neuen Jahr alle wieder gesund und munter wiedersehen zu dürfen. 

Frohe Weihnachten!

Euer
Dennis Neßler

2014

Liebe Schützenbrüder, Verwandte und Freunde der zweiten Kompanie,

in diesen Tagen neigt sich ein ereignisreiches Jahr 2014 dem Ende. Der erste Advent kündigt sich mit langen Nächten, dem Verkauf der ersten Tannenbäume des Jahres und der ersten brennenden Kerze am Adventskranz an. Viele Dinge, an denen wir erkennen können, dass die Weihnachtszeit beginnt und das neue Jahr mit Siebenmeilenstiefeln auf uns zukommt. Auch die II. Kompanie hat ein herausragendes Jahr 2014 hinter sich gebracht. Das Jahr stand ganz im Zeichen des Schützenfestes in Selm Beifang. Das Schützenfest war gespickt mit Höhepunkten und wir konnten eine tolle Schützenfestwoche verbringen.
Dietbert Steiner konnte sich in einem spannenden Schießen gegen seine Mitbewerber durchsetzen und stellt mit seiner Königin Jutta nun bereits den fünften Schützenkönig in Folge aus der II. Kompanie. Herzlichen Glückwunsch Dietbert ! Ich wünsche Dir und Deinem Hofstaat eine ganz tolle Zeit, die Du nie wieder vergessen wirst! Wir werden in den nächsten 3 Jahren geschlossen hinter Dir stehen und dich zu den anstehenden Anlässen stets in großer Zahl begleiten! Aber nicht nur der „große“ König kommt seit diesem Jahr aus der II. Kompanie. Auch der aktuelle Gipsvogelkönig Stephan Appel kommt nun aus unseren Reihen. Erstmalig in Verbindung mit einem Sommerfest feierten wir im strömenden Regen den diesjährigen Ausmarsch. Es war ein rauschendes Fest. „Super gemacht“ Stephan ! Ich wünsche Dir zusammen mit Deiner Königin Martina Möller ein tolles Jahr als Gipsvogelkönig.
Selbstverständlich gab es nicht nur „kleine“ und „große“ Schützenfeste in diesem Jahr. Insbesondere unsere eigenen Kompanieaktivitäten waren auch 2014 wieder unglaublich gut besucht. Wir haben tolle Feste mit wundbaren Momenten erlebt.
Das Neujahrsschießen im Januar hat wie immer großen Spaß gemacht. Andre Groß und Heiko Möller sicherten sich jeweils den Sieg in den beiden Altersklassen U45 und Ü45. Die Beteiligung der Schützen aus der II. Kompanie war wie immer wahnsinnig gut......der Abend war wie immer wahnsinnig lang...
Das Kompaniefest auf dem Hof „Henke“ und im „Neßlerschen“ Garten stand in diesem Jahr zunächst unter keinem guten Stern. Die Tage zuvor regnete es in Strömen und besseres Wetter war nicht in Sicht. Pünktlich aber zum Beginn des Festes um 15 Uhr öffnete sich die Wolkendecke und die Sonne kam zum Vorschein. Über 60 Gäste konnten so ein fröhliches und vor allem trockenes Fest bis tief in die Nacht feiern. Wie bereits im Jahr zuvor machten wir wieder eine herrliche Planwagenfahrt durch das schöne Münsterland. Erstmalig wurde der Kompaniekönig durch einen Biathlon Wettbewerb ermittelt, aus dem Markus Müller als Sieger und somit als Kompaniekönig hervorging. Ich wünsche Dir und Deiner Königin Anne Homann eine tolle Zeit als Kompaniekönig, lieber Markus! Einen besonderen Dank möchte ich allen Helfern aussprechen, ohne die das Fest niemals möglich gewesen wäre­. Natürlich haben wir uns auch in diesem Jahr wieder versammelt, haben debattiert und gequatscht. Auf unseren beiden Versammlungen bei „Bock“ haben wir viel diskutiert und konstruktive Pläne geschmiedet. Eine Beteiligung von über 30 Schützen pro Versammlung spricht für sich. Und nicht nur das…
Auf der vergangenen Herbstversammlung konnten wir 6 neue Schützen in der II. Kompanie begrüßen und letztlich aufnehmen. So kann es weitergehen! Danke!
Auch hatten wir wieder zwei Jubiläen zu feiern: Egbert Bock wurde 75 Jahre. Ich wünsche Dir noch viele gesunde Jahre, lieber Egbert! Das zweite Jubiläum feierte unser Schützenbruder Fritz Krampe. Zu seinem 90sten Geburtstag ließ er es sich nicht nehmen, nicht nur seine Familie, sondern auch viele Freunde, langjährige Weggefährten und viele Schützen einzuladen. Fritz war gut gelaunt und hat diesen Tag, der von morgens bis spät in den Abend ging, sichtlich genossen.

Leider beginnt hier auch der traurige Teil des vergangenen Jahres, denn wenige Wochen später verstarb Fritz Krampe im Alter von 90 Jahren. Fritz war während seiner langjährigen Schützenkarriere nicht nur Königsanwärter 1990, sondern auch Gipsvogelkönig und Kompaniekönig der II. Kompanie. Er war immer gut gelaunt und immer dabei, wenn es etwas zu feiern gab. Er war ein engagierter Schütze und ein verlässlicher Freund. Wir werden lange an Dich denken, lieber Fritz. Trinke im Himmel einen für uns mit!

Zu guter Letzt möchte ich mich bei Euch allen für Euer Engagement bedanken! Dafür, dass Ihr immer dazu beitragt, das alle Feste und Zusammenkünfte, ganz gleich aus welchem Grund, immer und jedes Mal friedliche und fröhliche Veranstaltungen sind. Veranstaltungen ohne Streit, ohne Wut und ohne Tränen, sondern mit Freude, Spaß und Zusammenhalt !   Wir sind schon ein toller Haufen!
Persönlich möchte ich mich auch für die Unterstützung innerhalb des Vorstandes bedanken. Wir versprechen Euch, dass wir auch im nächsten Jahr wieder unser Bestes geben werden! Euch Allen wünsche ich nun noch einige ruhige, besinnliche und friedliche Tage bis Weihnachten und einen guten Start in das Jahr 2015, welches unter anderem mit dem 50 jährigen Kompaniejubiläum wieder einige Highlights zu bieten hat.

Genießt diese Zeit mit Euren Besten und Euren Liebsten! 

Bleibt gesund und kommt wieder!     Euer

Dennis Neßler
-Kompanieführer-
 

07.11.2014
Herbstversammlung

Am Freitag dem 7 November hatte die 2. Kompanie Bürgerschützengilde Selm Beifang Ihre alljährliche Herbstversammlung. Mit 33 gut gelaunten Mitgliedern war die Versammlung gut besucht. Kompanieführer Dennis Neßler konnte die Tagesordnung die aus fast nur positiven Punkten bestand zügig abarbeiten. Die erfreulichste Nachricht war die Vermeldung von insgesamt 9 Neuzugängen in der 2ten Kompanie. Damit ist der Wahlspruch :"Jeder bringt einen mit" wieder gleich mehrfach erfolgreich angewendet worden. Die 2te Kompanie ist die stärkste Kompanie in der Bürgerschützengilde und stellt in diesem Jahr sowohl den Schützenkönig (Dietbert Steiner) als auch den Gipsvogelkönig (Stephan Appel).

10.01.2014
Neujahrsschießen

„Am Freitag, dem 10.01.2014 fand im Vereinslokal „Selmer Hof“ das alljährliche Preis- und Pokalschießen der 2. Kompanie der Bürgerschützengilde Selm Beifang 1735 e.V., unter reger Beteiligung statt. Beim Schießwettbewerb unter der Leitung von Schießleiter Dietbert Steiner wurden folgende Sieger ermittelt: In der Altersklasse unter 45 errang Andre Groß den 1. Platz. Beim Schießen der über 45 jährigen errang Heiko Möller souverän den 1. Platz. Beim abschließenden Schießen auf die Glückskarte wurden folgende Sieger ermittelt. Die Plätze 1-5 gingen an Norbert Kriesch, Wilfried Gremme, Ludger Spinn, Willi Broer und Dennis Neßler. Mit den Siegern freute sich Schießleiter Dietbert Steiner.
Im Anschluss fand die Veranstaltung einen geselligen Ausklang bei Speis und Trank.
Alle beteiligten freuen sie bereits auf das Neujahrsschießen im nächsten Jahr 2015“


2013

12.01.2013
Neujahrsschießen

Am Freitag, dem 11.01.2013, fanden sich rund 20 Schützen der zweiten Kompanie der Bürgerschützengilde Selm-Beifang 1735 e.V. in Ihrem Stammlokal „Selmer Hof“ zum alljährlichen Neujahrsschießen zusammen. Bei bester Stimmung und bis in den späten Abend wurden in 2 Altersklassen die besten Schützen ermittelt.
Gewonnen hat in der Altersklasse bis 45 Jahre „Andre Groß“ mit 96 Ringen im stehen geschossen. In der Altersklasse über 45 Jahre erreichte „Frank Stumpe“ das hervorragende Ergebnis von 98 Ringen im sitzen geschossen. Beim Schießen auf die Glückskarte durch alle Altersklassen belegten Olav Losbrodt, Ludger Spinn, Andre Gross, Michael Raubuch und Andre Tewes die Plätze 1-5. Mit Ihnen freut sich Schießleiter „Dietbert Steiner“ der bereits ein Wiedersehen in 2014 ankündigt.

01.03.2013
Jahreshauptversammlung

Hermann Langhals stellte sich nach 8 Jahren als Kompanieführer nicht mehr zur Wahl und übergab den Vorsitz der Kompanie nach öffentlicher Wahl an Dennis Neßler. Ebenfalls nicht mehr zur Wahl stand der amtierende König der Schützengilde, Egbert Kemler als 1. Kassierer. Als Nachfolger wurde Heiko Möller gewählt. Die weiteren neu besetzten Vorstandsämter übernahmen folgende Schützen: Andreas Jäger (1. Schriftführer) ; Thomas Kaim (2. Schriftführer), Markus Müller (2. Kassierer)

08.07.2013
Gratulation zum 100. Geburtstag von Heinrich Hüning

Eine Abordnung der 2. Kompanie gratulierte Heinrich Hüning zu seinem 100. Geburtstag am 08. Juli 2013.
Heinrich Hüning ist seit 65 Jahren im Verein und Mitbegründer der 2. Kompanie. 
Gratulanten waren Karl Krampe, Oberst Norbert Homann und Hugo Dreier.

10.08.2013
Kompaniefest

Über 60 Kompaniemitglieder mitsamt Familien und Freunden folgten dem  Aufruf, ein rauschendes Fest zu feiern.
Nach einer gemeinsamen Planwagenfahrt wurde der neue Kompaniekönig 2013 ermittelt. Hier schoss Michael Tembaak nach dem 251 Schuss den Vogel „Norbert I“ ab.
Im Anschluss wurde bis tief in die Nacht gefeiert.

Liebe Schützenbrüder, Verwandte und Freunde der II. Kompanie,

schon wieder geht ein ereignisreiches Jahr in unserer II. Kompanie zu Ende. Die Weihnachtszeit kündigt sich in diesen Tagen durch den ersten Frost des Jahres an, die Abende werden kürzer und die besinnliche Weihnachtszeit beginnt. Ich hoffe, Ihr findet alle ein wenig Zeit, diese schönen Tage zu genießen und möchte die Gelegenheit kurz nutzen, um auf ein wunderbares Jahr zurückzublicken. Auch in diesem Jahr war das Neujahrsschießen wie immer super besucht und hat allen großen Spaß gemacht. Andre Groß hat wie im Vorjahr den Sieg in der U45 Gruppe erlangt. Frank Stumpe siegte erstmals in der Ü45 Gruppe und ließ der Konkurrenz keine Chance. Beiden möchte ich noch einmal zu diesen hervorragenden Leistungen gratulieren. Auch möchte ich Dietbert Steiner danken, der die Schießtermine wie immer perfekt organisiert hat. Das Kompaniefest war in diesem Jahr wie schon so oft zuvor ein riesen Erfolg!
Erstmals seit Jahren haben wir eine Planwagenfahrt organisiert, die allen außerordentlich gut gefallen hat! Vielen Dank an die beiden Traktorfahrer Markus Müller und Kalla Sobbe, die uns durch das schöne Münsterland gefahren haben und bis zum ersten Bier einige Stunden länger warten mussten, als alle Anderen. Im Laufe des Abends konnten wir dann ein Kompaniekaiserpaar küren. Nachdem Katja Tembaak vor einigen Jahren bereits Kompaniekönigin wurde, schoss Ihr Mann Michael Tembaak in diesem Jahr den Vogel ab. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg !  Viele haben auch in diesem Jahr wieder zum Gelingen des Festes beigetragen. Besonders erwähnt sei hier die Familie Jäger, die Ihren Hof für das Fest zur Verfügung gestellt hat und ein herausragender Gastgeber war. Auch muss unser Norbert Homann einmal erwähnt werden, der Jahr für Jahr der Herr des Toilettenwagens ist und uns auch in diesem Jahr das Geschäft erheblich erleichtert hat. Unsere „Chefgriller“ Hugo Dreyer und Andre Groß und die Familie Kriesch am Zapfhahn haben dafür gesorgt, dass keiner Hunger und Durst leiden musste. Dietbert Steiner organisierte das Schießen wieder in Perfektion und Heiko Möller baute den wirklich gelungenen Kompanievogel „Norbert I.“  Natürlich waren noch viel mehr Kompaniemitglieder an diesem Fest beteiligt, als man hier einzeln aufzählen könnte. Ich hoffe, jeder weiß selber, wer gemeint ist und bedanke mich an dieser Stelle bei allen Helfern und natürlich auch den Besuchern, ohne die das Fest nur halb so schön gewesen wäre. Soviel sei nur gesagt: Frank Stumpe und Elmar Gremme feierten sogar ihre Geburtstage auf dem Kompaniefest und offenbar hat es auch manchen Besuchern so gut gefallen, das Sie sogar über Nacht geblieben sind…  Weiter so !
Die beiden Versammlungen unserer Kompanie waren in diesem Jahr von Erneuerungen geprägt. So formierte sich nahezu der gesamte Vorstand neu. Herman Langhals gab sein Amt als Kompanieführer nach 8 tollen Jahren an mich ab. Ich hoffe, dass ich Euch keine Schande mache und die Kompanie in Eurem Sinne vertreten und führen kann. Andreas Jäger und Thomas Kaim übernahmen die Ämter als 1. und 2. Schriftführer, Heiko Möller und Markus Müller übernahmen die Aufgabe des 1. und 2. Kassierers. Christian Beck, Hugo Dreyer und Dietbert Steiner blieben in Ihren Vorstands- und Funktionärsämtern. Wir hoffen, dass wir als neu gewählter Vorstand jederzeit in eurem Sinne handeln werden. Ein riesiges Dankeschön für die viele Arbeit und das Engagement möchte ich an dieser Stelle unseren Vorgängern aussprechen. Ihr habt einen tollen Job gemacht! Wie immer war selbstverständlich auch das Essen und die Stimmung im Selmer Hof bei beiden Versammlungen vom Feinsten! Danke an Familie Bock!
Natürlich stammt auch der amtierende Schützenkönig der Gilde immer noch aus der II. Kompanie. Wir haben unser Königspaar Nicole und Egbert Kemler zu vielen Veranstaltungen begleiten dürfen. Ich glaube ich kann sagen, dass wir aus der II. Kompanie, dem Königspaar stets zur Seite standen und sie mitsamt des Hofstaates und des Adjutanten zu jeder Zeit in ehrenwerter Anzahl begleitet haben. Auch der Königsball im April war ein rauschendes Fest für alle und machte seinem Namen alle Ehre. Vielen Dank für die tolle gemeinsame Zeit mit Euch, liebes Königspaar! Wir freuen uns auf das letzte Jahr Eurer Regentschaft, für das wir Euch auch weiterhin die volle Unterstützung versprechen und alles Gute wünschen! Vielleicht können wir ja auch für die nächsten 3 Jahre einen König aus der II. Kompanie stellen……wer weiß?
2013 war aber nicht nur das Jahr der rauschenden Feste und der Veränderungen, sondern auch ein Jahr der runden Geburtstage und der Beständigkeit. So feierte Wolfram Bock seinen 70. Geburtstag, Lothar Breuer seinen 75. und Heinrich Hüning sogar sage und schreibe seinen 100. Geburtstag. Ich finde, das sucht seines Gleichen und wünsche Euch noch viele gesunde und schöne Jahre in unserem Kreise! Zu guter Letzt freue ich mich, auch ein neues Mitglied in der II. Kompanie begrüßen zu dürfen. Herzlich Willkommen Benedikt Althoff !
Ich bedanke mich bei Euch allen für Euren Betrag zum Erfolg der II. Kompanie und wünsche Euch und Euren Familien nun eine ruhige Adventszeit, schöne und besinnliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2014.

Bleibt gesund und kommt wieder!
Euer
Dennis Neßler
(Kompanieführer der II. Kompanie)


2012

Halbjahresversammlung am 02.03.2012 im Selmer Hof

Am 02.03.2012 hat die zweite Kompanie im Selmer Hof Ihre Halbjahresversammlung abgehalten. Diese ist mit 38 Teilnehmern von insgesamt 60 Mitgliedern der Kompanie hervorragend besucht. Nach der Begrüßung und der Bekanntgabe der Tagesordnung wurde eine Schweigeminute in Gedenken an den verstorbenen 2. Vorsitzenden des Gesamtvereines, langjährigen Schützenbruder und Ex-Majestät „Achim Lübbing“ gehalten.
Im Anschluss daran erfolgte die Verslesung der Niederschrift der Jahreshauptversammlung, sowie der Jahresbericht der Schießveranstaltungen. Hier ist festgelegt worden, dass das monatliche Schnüreschießen im Selmer Hof nun bis Herbst 2012 nur alle 2 Monate stattfinden soll, da die Beteiligung nachgelassen hat. Auf der Jahreshauptversammlung soll dieses Thema aber noch einmal neu angesprochen werden. Das anschließende Abendessen ist  dann wie immer hervorragend gewesen!  An dieser Stelle „Vielen Dank“ an die Familie Bock!
Der anschließende Kassenbericht durch unseren amtierenden Schützenkönig Egbert Kemler  ergibt einen guten Kassenbestand, was dazu führte, das laut nach einer Lokalrunde durch Kasse gerufen wurde. Dem Ruf wurde Folge geleistet!
Die anschließende Entlastung des Vorstandes, die Wiederwahl des Vereinslokals, sowie die Wiederwahl des stellv. Kompanieführers, des stellv. Kassierers und des stellv. Schriftführers erfolgen einstimmig.
Gegend Ende der Versammlung wurde bekannt gegeben, das das kommende Kompaniefest am 18.08.2012 bei der Familie Beck stattfinden wird.
Beim weiteren Ausblick auf die Termine  in 2012 wären folgende  zu erwähnen:

28.05.2012: Schützenfest in Ondrup-Westerfelde
08.06.2012: Schützenfest in Werne-Varnhövel
26.+27.08.2012: Schützenfest in Bork
24.06.2012 Ausmarsch
02.11.2012 Jahreshauptversammlung 2. Kompanie
18.11.2012 Volkstrauertag

Zu guter Letzt wurde noch auf die Versammlung des Gesamtvereines am Samstag, dem 10.03.2012 eingegangen und der dort zur Wahl stehende neue Vorstand vorgestellt. 
Alles in allem  ist es wieder eine tolle Versammlung mit tollen Themen, einer Menge Lokalrunden, tollem Essen und netten Leuten gewesen – wie immer!

Kompaniefest der Zweiten Kompanie am 18.08.2012

Am 18.08.2012 fand das diesjährige Kompaniefest der zweiten Kompanie bei unserem zweiten Vorsitzenden Christian Beck statt. Trotz brütender Hitze bei fast 35 Grad fanden sich wieder viele Schützen mitsamt Ehefrauen, Kindern und Freunden zu  einem rauschenden Fest zusammen. Den Höhepunkt bildete der Abschuss des diesjährigen Kompanievogels durch unseren Oberst Norbert Homann, der seine Frau Marga Homann als seine Kompaniekönigin auserwählte.
An dieser Stelle wünschen wir Norbert und Marga Homann eine erfolgreiche Regentschaft.

Halbjahresversammlung der II. Kompanie am 02.11.12 im Selmer Hof

Kompanieführer Hermann Langhals begrüßt um 19:58 Uhr  insgesamt 32 Schützen, darunter den König der Gilde Egbert Kemler mitsamt „Hofherren“ und Adjutanten, den 1. Vorsitzenden der Gilde Günter Lautenschläger und den Kompaniekönig der II. Kompanie und Oberst der Gilde Norbert Homann. Nach der Bekanntgabe der Tagesordnung gedenken die Anwesenden an den verstorbenen Schützenbruder Christoph „Stini“ Altenkemper der leider im Alter von 77 Jahren verstorben ist. Er war seit 1982 in der 2. Kompanie aktiv, hat die Kompanie gelebt und geliebt und war stets ein gern gesehener Gast. Aber auch schöne Momente werden verkündet, wie die Geburt des Sohnes unseres Schützenbruders Michael Tembaak. Nach dem wie immer hervorragenden Essen der Familie Bock werden von Schießleiter Dietbert Steiner die neuen Schießtermine verkündet. Insgesamt soll ab sofort 6 x im Jahr ein Schießtermin angeboten werden. Darüber hinaus wird festgelegt, das alle Altersklassen beim Schießen auf die Glückskarte zusammengelegt werden und es hier insgesamt für die Plätze 1-5 einen Preis geben wird. Die Wahl des zweiten Kassenprüfers fällt auf Malte Bock, der die Wahl dankend annimmt. Die ebenfalls zur Wahl gestandenen Karl Krampe und Norbert Homann sind allerdings sehr traurig über Ihre Nichtwahl und befürchten zunehmend zu Einzelgängern zu werden….. ;-)  
Als nächstes wurden die wichtigen Termine für die kommenden Monate genannt. Gegen Ende des Abends bedankt sich Kompanieführer Herman Langhals  bei allen Beteiligten für das gelungene Kompaniefest bei der Familie Beck im Sommer. 
Zuletzt verkündet Hermann Langhals, das er nach dem Ende seiner Amtszeit am 01.03.2013 nicht mehr zur Wahl steht und ein neuer Kompanieführer im Frühjahr 2013 gewählt werden muss. Ebenfalls muss ein neuer Kassierer gewählt werden, da Egbert Kemler verstärkt im Vorstand der Gilde aktiv sein wird. Viel zu tun also in der nächsten Zeit für die II. Kompanie, doch alle sind sicher auch diese Herausforderungen meistern zu können. Die gute Stimmung an diesem Abend wurde im Anschluss an die Versammlung natürlich bei dem einen oder anderen Getränk weiter aufrecht erhalten. Die letzten Gäste wurden gegen 3 Uhr von Malte Bock persönlich nach Hause gefahren…..Danke !

Liebe Schützenbrüder, Verwandte und Freunde der zweiten Kompanie.

Langsam aber sicher neigt sich das Jahr 2012 dem Ende entgegen und die Weihnachtszeit kündigt sich an. Ich möchte diese Zeit voller Ruhe und Besinnlichkeit nutzen, um wieder auf ein außergewöhnlich tolles Jahr 2012 zurückzublicken.
Unser König Egbert Kemler, als langjähriges Mitglied der zweiten Kompanie, ist mittlerweile ins zweite Amtsjahr gegangen. Wir haben tolle Schützenfeste in Werne Varnhövel, Ondrup-Westerfelde, Netteberge und Selm-Bork ;-)) mit ihm gefeiert und ihn mitsamt seines Hofstaates und Adjutanten stets in großer Anzahl begleitet. Ich glaube, die zweite Kompanie stellt im Moment einen König der seine Aufgaben hervorragend meistert und bei allen sehr beliebt ist … und das ist gut so! Weiter so! Auch das Neujahrschießen war wie immer super besucht und hat allen Beteiligten einen riesen Spaß gemacht. An dieser Stelle möchte ich den Schützen Andre Groß (Sieg in der U45 Gruppe) und Dietbert Steiner (Sieger der Ü45 Gruppe) noch einmal recht herzlich für die hervorragenden Leistungen gratulieren. Maßgeblich für diese Leistungen verantwortlich ist auch in diesem Jahr wieder Dietbert Steiner gewesen, der die Schießtermine und somit die Möglichkeit zum Schießtraining mit Bravour organisiert hat und hier mit Herzblut bei der Sache ist. Auch dafür meinen tiefsten Dank .
Das Kompaniefest, das bei tropischer Hitze von fast 40 Grad auf dem Firmengelände der Familie Beck stattgefunden hat, war wieder ein Highlight des Jahres. Nicht nur, das viele helfende Hände bei den Auf- und Abbauarbeiten dabei waren, sondern auch, das während des Festes viele mit aller Kraft angepackt und dazu beigetragen haben, das die Gäste einen unvergesslichen Abend feiern konnten. Besonders erwähnen möchte ich hier die Familien „Groß“ für die Hilfe am Grill und die Familie „Kriesch“ für die Zapfarbeit während des Festes. Auch danken möchte ich Dietbert Steiner für das Organisieren des Schießens und Heiko Möller für die Erstellung des Kompanievogels „Tweety I.“ Das habt ihr klasse gemacht! Nicht zuletzt erwähnen möchte ich Bettina und Christian Beck, die Ihre Halle wieder für unser Fest bereitgestellt haben und tolle Gastgeber waren. Ich hoffe, wir haben Euch nicht zu viel Arbeit gemacht und sage „Vielen Dank!“ auch dafür.
Die beiden Versammlungen unserer Kompanie waren ebenfalls wieder hervorragend besucht und haben an vielen Punkten dazu beigetragen, dass wir die Belange der Kompanie ausgiebig diskutieren konnten und zu guten Ergebnissen gekommen sind. Das hervorragende Essen und eine tolle Stimmung bis tief in die Nacht gaben immer das Übrige dazu. Natürlich danke ich auch all denjenigen, die ich möglicherweise nicht namentlich erwähnt habe. Ohne das Mitwirken aller, wäre das alles nicht möglich !
Trotz aller schönen Dinge, die wir erlebt haben, mussten wir auch in diesem Jahr leider wieder einen langjährigen Freund und Schützenbruder zu Grabe tragen. Christoph „Stini“ Altenkemper verstarb im Alter von 77 Jahren. Er hat die II Kompanie gelebt und geliebt und wir vermissen ihn sehr. „Stini“ wir denken an Dich !
Zu guter Letzt möchte ich noch etwas in eigener Sache anmerken. Da ich mein Amt als erster Vorsitzender der zweiten Kompanie im März 2013 aus beruflichen Gründen niederlegen werde und dieses somit mein letzter Weihnachtsbrief sein wird, möchte ich mich bei Allen für die großartige Unterstützung und die tollen Jahre bedanken. Wenn man sich die Beteiligung aller Schützen an den Veranstaltungen einmal anschaut, sieht man, das fast immer die halbe Kompanie und mehr daran teilnimmt. Das zeigt mir, das der Zusammenhalt und der Spaß an der Sache bei uns an der richtigen Stelle sitzt und das macht Lust auf viele weitere schöne Jahre. Für mich war es eine großartige Zeit voller Emotionen, Spaß und Gemeinschaftssinn die jetzt zu Ende gehen wird. Ich wünsche meinem Nachfolger an dieser Stelle alles Gute und viel Erfolg.
Wie ihr seht, ist viel passiert im letzten Jahr und wir haben noch viel mehr vor !
Ich wünsche Euch und Euren Familien eine ruhige Adventszeit, schöne und besinnliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2013. Bleibt gesund !