Unsere Majestäten

Dietbert Steiner neuer König

Alle Majestäten
hier anschauen ...

Willkommen bei der Bürgerschützengilde Selm-Beifang!

Wir freuen uns, sie auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen. Wir möchten über diese Internetpräsenz einen kleinen Rundblick über die Bürgerschützengilde Selm- Beifang 1735 e.V. geben. Als Bürgerschützengilde nach nunmehr 281 Jahren halten wir immer noch an unserem alten Motto 

Brauchtum zu erhalten,
Altes neu gestalten,
Fried und Freundschaft zu pflegen, 
das ist der Schützenbrüder Brauch,
heut wie vor Jahrhundert auch. 

fest.
Die Internetpräsenz soll unseren Besuchern, Freunden und auch Mitgliedern einen unterhaltsamen Überblick über die Geschichte, Neuerungen und Aktivitäten bieten, die einen heimatverbundenen, aber auch modernen Verein auszeichnen.

Wir wünschen viel Spaß bei der virtuellen  Erkundung der Bürgerschützengilde Selm- Beifang 1735 e.V.

 

Juni 2016

Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02

03.06.2016
Schießen der Damenkompanie ab 20:00 Uhr "Selmer Hof"

03
04 05
06 07 08 09

10.06.2016
20:00 Uhr Schnüre-Schießen der 2.Kompanie "Selmer Hof"

10

11.06.2016 - 12.06.2016
Runkelschützenfest Netteberge

11

11.06.2016 - 12.06.2016
Runkelschützenfest Netteberge

12
13 14 15 16

17.06.2016
18:00 Uhr Schießen der 1.Kompanie "Selmer Hof"

17.06.2016 - 19.06.2016
Stadtfest Selm-Beifang

17

17.06.2016 - 19.06.2016
Stadtfest Selm-Beifang

18

17.06.2016 - 19.06.2016
Stadtfest Selm-Beifang

19
20 21 22 23

24.06.2016
Vergleichsschießen der Selmer Schützenvereine

24

25.06.2016
Sommerfest mit Gipsvogelschießen treffen 14:00 Uhr "Selmer Hof"

25
26
27 28 29 30

facebookyoutube

Seit 01.01.2016
126124 Besucher

Jetzt auch als APP:

und bei GooglePlay
 
   

 

News

Das Gipsvogelschießen

Das Gipsvogelschießen

„Wir haben wieder einen Regenkönig“ wurde gerufen. Falsch es ist ein Regenkaiser! Roland Bolle hatte mit dem 338. Schuss sich und seine Frau Marina zum Gipskaiserpaar gemacht. Nach 25 Jahren schaffte Bolle den letzten Schuss richtig zu platzieren, da wurde Gipskönig. Roland Bolle ist Kompanieführer der Fahne und löste seinen Fahnenoffizier Peter Lübbing ab. Anwärter gab es in diesem Jahr reichlich. Olaf Losbrodt konnte seinen dritten Schuss nicht richtig platzieren, so dass Roland Bolle das Glück hatte und den letzten Fetzen erwischen konnte. Bolle merkte an, das dieses ein Training für das große Schützenfest 2017 war. Hoffen wir nur dass ihm nicht das Wetter treu bleibt. Nachdem Treffen im Vereinslokal „Selmer Hof“ wurde beschlossen, mit dem Planwagen zum König Dietbert Steiner zu fahren und von dort aus zur Wiese zu marschieren. Mittlerweile hatte es aber schon 25 Liter Regen gegeben, so dass schnell Schützen die Wiese mit einem Steg aus Paletten und Brettern zauberten. Auch den Weg zu den Sanitäranlagen hatte man schon mit Gummimatten ausgelegt. Trotzdem war es Stiefelwetter oder zumindest wasserundurchlässiges Schuhwerk von Nöten. Aber wie in den letzten Jahren zuvor, wo es auch regnete, brachte es Petrus nicht fertig, die Feierwilligen vom feiern abzuhalten. Der Kaiser wurde von allen bejubelt und gefeiert.

Eintrag vom: 27.06.2016

Die Insignienträger vom Gipsvogelschießen

Die Insignienträger vom Gipsvogelschießen

Krone:             Bettina Schwab-Losbrodt   3. von rechts

Zepter:            Martin Weber   2. von rechts

Apfel:              Christian Temming   2. von links

linker Flügel:    Engelbert Heitmann   1. von links

rechter Flügel: Olaf Losbrodt   1. von rechts

Vogel:             Roland Bolle   3. von links

Eintrag vom: 27.06.2016

Vergleichsschießen

Vergleichsschießen

Das Vergleichsschießen der drei Selmer Vereine fand in diesem Jahr auf der Wiese Henke/Unstedde in Beifang statt. Eingeladen hat in diesem Jahr die Bürgerschützengilde Selm-Beifang. Bei schwülen 33 Grad fanden ca. 60 Schützen den Weg zum Veranstaltungsort. Von 17 – 20 Uhr schossen die Schützenbrüder und Schützenschwestern auf die in 10 Meter entfernten Scheiben. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr. Es mussten 50 Ringe errungen werden. Gewertet wurden von allen Vereinen die 10 Besten. Im Einzelnen sah es am Ende der Veranstaltung so aus: bester Einzelschütze war Molli Schwenke von St. Fabian und Sebastian mit 50 Ringen. Die Mannschaftswertungen: 1. Selm-Beifang mit 475 Ringen, 2. St. Fabian und Sebastian mit 469 Ringen und Ondrup-Westerfelde wurde 3. mit 467 Ringen. Bei Speisen und Getränken wurde dann noch gefachsimpelt.

Eintrag vom: 27.06.2016

Gipsvogelvorstellung

Gipsvogelvorstellung


Gestern wurde der Gipsvogel bei unserem Gipsvogelkönig Peter und Königin Heidi Lübbing vorgestellt. Den Vogel hat Peter seinen 2012 verstorbenen Vater gewidmet und ihn auf den Namen "Achim" getauft. Auch der erste Vorsitzende wählte die richtigen Worte bei der Vorstellung und merkte an, dass Achim Lübbing stolz von oben auf uns herunterschaut. Bei leichter Kost und kühlen Getränken wurde die Veranstaltung bis in den Morgen von Vogelgezwitscher und Waldrauschen begleitet.

Eintrag vom: 05.06.2016

Königsball

Königsball

 


Am 30.04. feierten König Dietbert und Königin Jutta íhren Königsball zusammen mit den Schützinnen und Schützen der Gilde und befreundeten Vereinen sowie Familie und Freunden. Ca. 200 Personen verlebten im Pfarrsaal St. Josef einen schönen Abend und tanzten bis tief in die Nacht in den 1. Mai!

Eintrag vom: 16.05.2016

Osterfeuer

Osterfeuer

Das Osterfeuer der Gilde war wieder einmal super besucht. Am Ostermontag wurde um 17:45 Uhr durch Pater Paulus der Segen gesprochen und dann das Feuer entzündet. Bei recht gutem Wetter fanden sich viele Bürger und Mitglieder an der „Alten Zechenbahn“ ein. Mit Würstchen und Getränken am Feuer konnte man sich gut wärmen. Da wir im letzten Jahr zum ersten Mal das Osterfeuer ausgerichtet haben, waren wir nun auf Menschenmassen vorbereitet. Sogar ein Toilettenwagen wurde für die Damen organisiert. König Dietbert und Königin Jutta verteilten bunte Ostereier, die auch ihre Abnehmer erfreuten. Im nächsten Jahr werden wir wieder ein Osterfeuer ausrichten. Wir hoffen natürlich auf euer Erscheinen und etwas besseres Wetter.

Eintrag vom: 29.03.2016

Bericht zur Jahreshauptversammlung

Bericht zur Jahreshauptversammlung

Günter Lautenschläger begrüßte um 20:00 Uhr 59 anwesende Schützen und Schützinnen zur Jahreshauptversammlung mit einem dreifachen „GUT SCHUSS“. Nach der Verlesung der Tagesordnung wurde in einer Schweigeminute den verstorbenen Schützen: K. Göbel, W. Jakobs, W. Lützenkirchen und R. Dombowski gedacht. Da Freud und Leid oft bei einander liegen wurden nun die Schießpokale der Gilde verliehen. Der gestiftete Damenpokal von I. Regelski verblieb in den Händen von E. Assenkamp, S. Groß stiftete einen neuen Damenpokal. Diesen erhielt Katja Tembaak. Den Fernsehhaus-Krampe-Pokal erhielt Heiko Möller bei den Schützen über 45 Jahre. Der Selmer-Optik-Pokal ging an Sven Kuhnigk, für Schützen unter 45 Jahren, (wir berichteten). Nach der Aufnahme neuer Mitglieder zählt der Verein jetzt 200 Mitglieder. Bei den Jubilar Ehrungen für 25 Jahre Vereinszugehörigkeit bekamen R. Bolle, W. Bröer, M. Krampe und H. Hahn ihre Urkunden vom Vorstand überreicht. Nach Verlesung des Jahresberichtes von S. Groß, wurde vom Kassenstand berichtet. In Abwesenheit von Zahlmeisterin C. Florczak, verlas G. Lautenschläger die Punkte Ein- und Ausgaben und vermeldete, wir sind auf einen guten Weg für das Schützenfest 2017.mehr

Eintrag vom: 13.03.2016